Schlagwort-Archive: tipp

VoIP in Österreich

In Österreich ist es mit der VoIP Nummernvergabe so, dass standortgebundene Vorwahlen nur dann vergeben werden dürfen, wenn sichergestellt werden kann, dass sich die Rufnummer wirklich fix an einem Ort befindet. So kann zB Inode (und manche anderen) VoIP Nummern vergeben, die zB in Wien mit der Vorwahl 01 beginnen. Denn diese Nummern sind mit der Breitbandverbindung verknüpft und diese ist einer Adresse zugewiesen.

Wenn der Dienstleister das hingegen nicht garantieren kann, so ist es nur zulässig seinen Kunden eine Nummer ohne ortsgebundener „Festnetz“-Vorwahl zu vergeben, welche mit der Vorwahl 0720 oder 0780 beginnt. Auch von dieser Art gibt es viele Dienstleister wie Sipgate, von dem ich schon berichtet habe.

Kosten
Das Anrufen von einem Festnetzanschluss zu einer Rufnummern mit der Vorwahl 0720 oder 0780 ist günstig. Circa gleichpreisig wie ein Anruf in der Inlandszone. Allerdings haben viele Mobilfunkprovider für diesen Nummernkreis einen eigenen Tarif eingeführt.

Der Tipp
Je nachdem, wie die ortsungebundenen VoIP Anbieter die Rufnummer registrieren, geht es noch günstiger. Denn viele Rufnummern mit der Vorwahl 0720 oder 0780 sind auch mit der Wiener Vorwahl in der Form von 01/23/0720/xxxxxx bzw. 01/234/0780/xxxxxx zu erreichen.

Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, muss für diese Funktion die Rufnummer ENUM registriert sein. Sipgate zB tut dies automatisch. Wenn es nicht gehen sollte, kann man seine Rufnummer bei e164.org soweit ich gesehen habe kostenlos registrieren. Anschließend sollte dieser Trick ebenfalls funktionieren.

Zu guter Letzt findet man bei SIP Broker noch eine lange Liste mit weltweiten Zugangsnummern zu vielen SIP Netzen für günstiges und kostenloses Telefonieren.

Forum Gesundheit

Die Oberösterreichische Gebietskrankenkasse bietet seit mehreren Jahren allen Österreichern (also auch jenen, die nicht bei der OÖGKK versichert sind) kostenlos die Zeitschrift Forum Gesundheit an. Das Abo kann gratis auf dessen Homepage bestellt werden.

Fünf Mal im Jahr erscheint das 36 Seiten starke Magazin und gibt immer interessante und hilfreiche Tipps sowie wissenswerte Informationen im weitesten Sinne rund um das Thema Gesundheit und Leben.

Die Zeitschrift erscheint auf einem hochwertigen Hochglanzpapier, alle Seiten in Farbe. Das Design des Deckblattes und der einzeln Seiten im inneren sind im ansprechenden Stil aufbereitet. Fein ist auch, dass Forum Gesundheit nicht auf jeder Seite riesige Werbeeinschaltungen verkauft, sondern mit verhältnismäßig wenig Werbung gespickt ist.

Dafür ist der Inhalt des Magazins immer wieder interessant. In der aktuellen Ausgabe lautet das Titelthema Fehlalarm – Allergisch gegen Nahrung. Auf vier Seiten wirkt erklärt auf welche Nahrungsmittel eine allergische Reaktion entstehen kann, wie und warum Allergien durch Nahrungszuführung überhaupt auftreten, welche Ausmaße diese annehmen können und welche Gegenmaßnahmen getroffen werden können.

Sonst wird zum Beispiel auch über eine der drei Lieblingssportarten der Österreicher berichtet. Dabei handelt es sich um das Schwimmen. Auch hier wird wieder darüber berichtet, warum das Schwimmen ein guter Sport für den Körper ist.
Oder in einer vorhergegangen Ausgabe des Magazins kann man unter dem Titel Pein für die Ohren darüber lesen, warum und wie Walkman, iPod und Co für unsere Ohren besonders schädlich sein können.

Fazit: Forum Gesundheit ist ein empfehlenswertes und kostenloses Magazin, welches seine Leser in regelmäßigen Abständen mit informativen Berichten rund ums Leben, Gesundheittipps und Freizeitideen aufwartet.