Schlagwort-Archive: tarif

Drei 3SuperSIM Comfort

Kaum ist der gestrige Artikel zu Yesss! online gegangen, schon jagt heute der nächste Tarif auf Teufel komm raus. Dabei ist Weihnachten längst vorbei! Bis Ende Februar hat Drei den Tarif 3SuperSIM Comfort zwar nicht preisgesenkt, diesem dafür ein kräftiges Upgrade spendiert. Für € 7,00 im Monat bekommt man nun ebenfalls 1.000 Minuten in alle Netze sowie weitere 1.000 Minuten ins Drei Netz, 1.000 SMS und 1GB Datentransfer. Beim überschreiten des Datenlimits erfolgt nur die Drosselung der Geschwindigkeit auf 64 kbit/Sek.

Die Vorteile bei Drei liegen auf der Hand: Zum Beispiel volles Services wie es auch bei den anderen Netzbetreibern der Fall ist sowie das geniale 3LikeHome. Außerdem kann zwischen Wertkarte und Anmeldung gewählt werden.

Das Starterpaket kostet € 10 im Onlineshop bzw. € 9,90 im Handel. Um die gestern begonnene Liste damit zu erweitern hier die Übersicht dazu.

  • iPhone 4S 16GB mit oben genannten Tarif: € 629 (offenes Handy im Apple Onlinestore), € 168,00 (€ 7×24) Grundgebühr für 2 Jahre (dieser Tarif ist jederzeit kündbar) und € 9,90 für das Starterpaket. Gesamtkosten: € 806,90
  • Samsung Galaxy Nexus mit oben genannten Tarif: € 500 (offenes Handy laut Geizhalspreis), € 168,00 (€ 7×24) Grundgebühr für 2 Jahre (dieser Tarif ist jederzeit kündbar) und € 9,90 für das Starterpaket. Gesamtkosten: € 677,90

Yesss! Supersmart!

Bereits ein Quartal lang bietet Yesss! den Aktionstarif Supersmart! an. Wer sich nicht binden möchte und auch nicht bereit ist für subventionierte Handys höhere Grundgebühren in Kauf zu nehmen, wird mit diesem Tarif, passend für Smartphones, seine Freude haben.

Für € 8,80 im Monat bekommt man 1.000 Minuten, 1.000 SMS und 1GB Datentransfer. Sollte man in einem Monat einmal mehr verbrauchen, bleiben die Preise fair: Es werden pro Minute telefonieren oder pro SMS 4 Cent verrechnet und jedes weitere angefangene GB kosten € 4,00. Dieser Tarif deckt 05 Rufnummern übrigens ebenfalls im Freikontingent mit ab.

Noch ist die „Billigmarke“ Yesss! eine Tochtergesellschaft von Orange und nutzt auch dessen Netz. Sollten sich die Gerüchte in der Presse bewahrheiten, wird Yesss! schon bald den Besitzer wechseln und dann zur A1 Telekom Austria Gruppe gehören. Man kann also darauf spekulieren vielleicht schon in einigen Monaten auch ein ausgezeichnetes Netz zu haben.

Gegenüberstellung: Freies Handy vs. subventioniertes Handy

Hier noch ein kurzer Vergleich mit zwei aktuellen Handys. Was kostet das Handy inklusive der Grundgebühr von 24 Monaten. Als Vergleichstarif nehmen wir die günstige Marke Drei mit dem Tarif „3Superphone L“ mit 1.000 Minuten und SMS und unbegrenzt Internet um € 20. Berücksichtigt werden bei Yesss die einmaligen Kosten für das Starterpaket mit € 9,98 und bei Drei die jährliche Servicepauschale von € 20 sowie das einmalige Aktivierungsentgelt in der Höhe von € 49.

  • iPhone 4S 16GB mit Yesss! Supersmart!: € 629 (offenes Handy im Apple Onlinestore), € 211,20 (€ 8,8×24) Grundgebühr für 2 Jahre (bei Yesss! allerdings jederzeit kündbar) und € 9,98 für das Starterpaket. Gesamtkosten: € 850,18
  • iPhone 4S 16GB mit Drei 3Superphone L: € 379 (subventioniertes Handy von Drei), € 480 (€ 20×24) Grundgebühr für 2 Jahre, € 40 (€ 20×2) jährliche Servicepauschale, € 49 Aktivierungsgebühr einmalig. Gesamtkosten: € 948,00
  • Samsung Galaxy Nexus mit Yesss! Supersmart!: € 500 (offenes Handy laut Geizhalspreis), € 211,20 (€ 8,8×24) Grundgebühr für 2 Jahre (bei Yesss! allerdings jederzeit kündbar) und € 9,98 für das Starterpaket. Gesamtkosten: € 721,18
  • Samsung Galaxy Nexus mit Drei 3Superphone L: € 299 (subventioniertes Handy von Drei), € 480 (€ 20×24) Grundgebühr für 2 Jahre, € 40 (€ 20×2) jährliche Servicepauschale, € 49 Aktivierungsgebühr einmalig. Gesamtkosten: € 868,00

Allerdings preist Yesss! den Tarif als nur für kurze Zeit an. Daher sollte man bei Bedarf möglichst schnell handeln. Zuerst benötigt man ein Starterpaket. Dieses gibt es am schnellsten in jeder Hofer Filiale oder alternativ im Onlinestore von Yesss! Anschließend muss der ausgefüllte Vertrag an Yesss! geschickt werden.

S-Budget Mobile ein Witz?

Die Supermarktkette Spar hat in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunknetzbetreiber Telering nun seinen ersten S-Budget Mobilfunktarif vorgestellt. Als Wertkartentarif bekommt man für € 8,80 jeweils 1.000 Minuten und SMS. Dafür muss man allerdings eine Wertkarte um zumindest € 10,00 kaufen. Fair an dem Tarif ist, dass man pro MB nur € 0,02 zu berappen hat. Alternativ kann man um € 4,00 1GB ordern.

Besonders kreativ zeigt man sich allerdings bei den Sonstigen Entgelten: Hier gibt es sogar Gebühren für Dinge, die man bei anderen Netzbetreibern selbst am Handy erledigen kann. Da wären zB die Deaktivierung der Mobilsprachbox oder die Aktivierung der Rufumleitung. Aber auch die Servicegebühren für die Beauskunftung der Freieinheiten, Änderung des Kundenkennwort, Zahlscheinzuweisung, Umweltbeitrag, SIM Aktivitätspauschale und und und… Wem fällt den so etwas ein?

One IST Orange

Mit der Umstellung des Markennamens von One auf Orange wurden auch neue Tarife vorgestellt.

Mit Hallo Europa 0 und Hallo Europa SMS bietet Orange ein neues Tarifmodell ähnlich der früheren großen Plaudertasche an, mit der das Freikontingent von 1.000 Minuten, bzw. beim Tarif Hallo Europa SMS zusätzlich 1.000 SMS, nicht nur innerhalb Österreichs in alle Netze verbraucht werden kann, sondern diese auch für Gespräche (und SMS) ins EU-Ausland angerechnet werden.

bob vierer

Seit diesem Wochenende bietet bob allen Kunden den neuen supergünstigen Tarif bob vierer an. Sowohl alle Telefonate in alle Netze als auch SMS kosten nur noch 4 Cent und zwar ohne Grundgebühr und ohne Mindestumsatz. Damit ist das Angebot eine echte Konkurrenz zur kleinen Plaudertasche von ONE. Bei dieser fallen nämlich zusätzlich noch vier Euro Grundgebühr an.

Alle Netze
Besonders fair ist, dass als alle Netze auch die Vorwahlen 05 (Private Netze), 0718 (Dial-up Zugänge), 0720 (Standortunabhängige Festnetznummern) und 0780 (Rufnummern für konvergente Dienste) gelten. Denn viele Netzbetreiber verrechnen bei Rufnummern mit diesen Vorwahlen einen höhere Gebühr.

bob Data
Als erster Netzbetreiber unter den Diskontnetzen bietet bob, nach dem bob fünfer, nun auch beim bob vierer einen Datentarif an. Auch hier ist die Gebühr auf günstige 4 Cent pro 32kb Block gefallen. Damit ist es nun auf günstigem Wege möglich zB von unterwegs seine E-Mails zu checken und ein Wap-News-Portal anzusurfen.

Tarifwechsel kostenlos
Für alle bestehenden bob Kunden ist der Tarifwechsel (im Gegensatz zu früher) kostenlos. Es muss nur ein kurzer Anruf bei der kostenpflichtigen bob Hotline getätigt werden.

Apple iPhone

Nun ist es auch in Österreich endgültig gelandet. Die beiden Sondertarife Classic und Supreme für das iPhone sind gar nicht mal so schlecht, wie ich es in den letzten Tagen in der Presse gelesen hatte. Diesen Exklusivvertrag mit dem Netzbetreiber finde ich doof. So kommt es für ein neues Handy nicht einmal in Betracht. Abgesehen davon sind die Tarife nur für Vieltelefonierer. Damit scheidet es leider wohl auch aus.

bob mit Tarif für Datentransfer

Die No-frills-Mobilfunkanbieter wie yesss! und bob haben bisher bei ihren Sprachentarifen nur „normales“ telefonieren und das Senden von SMS angeboten. Erst zuletzt hat Yesss! mit dem Produkt diskont-surfen auch einen Tarif mit Datenkarten zum Einstecken ins Notebook für mobiles Surfen vorgestellt.

Bisher war aber zB das Abrufen von E-Mails am Handy, das Lesen von Nachrichten und Newsfeeds oder das Senden von MMS über diese Anbieter nicht möglich.

bob Data
Nun habe ich entdeckt, dass bob mit dem Tarif bob fünfer auch Datenverbindungen und MMS anbietet.
Bei € 0 Grundgebühr und € 0 Mindestumsatz telefoniert man mit bob fünfer erstmalig um 5 Cent pro Minute in alle Netze. Der Datentransfer wird für die mobilkom austria üblich mit 20 Cent pro begonnenem 32kB Block bis zum 10MB und darüber hinaus mit 10 Cent pro Block abgerechnet. Auch im Ausland ist der Datentransfer laut Roamingbestimmungen möglich.