Schlagwort-Archive: musik

Mozart hören bei Frühgeburt empfehlenswert

Das Musik Hören für alles Mögliche gut ist, das weiß man bereits länger. Musik kann der Entspannung beitragen, die gute Laune herbeizaubern und glücklich machen. Nun wollen israelische Mediziner herausgefunden haben, dass bei Frühgeburten vor allem die klassische Musik von Wolfgang Amadeus Mozart sehr bei der Entwicklung des Babys beitragen kann.

Die „Frühchen“ verbrauchen durch eine halbe Stunde Mozart pro Tag weniger Kalorien und gewinnen somit schneller an Gewicht, berichtet ein Team um Dror Mandel vom Tel Aviv Medical Center in einer Studie.
Warum das so ist, können die Forscher noch nicht sagen. „Mozart scheint die Babys aber tatsächlich zu beruhigen“, berichtet Mandel in einer Aussendung.

Tipp für Musikseher

Sehr selten aber doch schalte ich meinen Fernsehapparat zum Musikhören und auch -sehen ein. Doch bei MTV und VIVA fühle ich mich meist nicht gut aufgehoben. Einerseits sieht man praktisch nur den Mainstream des Musikgeschehens und außerdem sind die häufigen und nervtötenden Werbeunterbrechungen nicht gerade der große Genuss. Zusätzlich werden bei den beiden wahrscheinlich bekanntesten Musiksender im deutschsprachigen und europäischen Raum für vielen Anmoderationen oder auch immer wieder stundenweisen Sendungen, die absolut nichts mit Musik zu tun haben, die Musik unterbrochen.

Deluxe Music – Deluxe Radio – Lounge Radio
Bereits seit April 2004 gibt es zum Musiksehen eine gute Alternative: Deluxe Music spielt nicht nur die topaktuellen und meist schon viel zu oft gehörten Musiktiteln, sondern eine viel breitere Auswahl an guter Musik. Da sind sowohl gute Oldies als auch nicht bekannte aber trotzdem feine Musikstücke dabei. Mittlerweile gibt auch Radiosender und einige weitere Pay TV Sender für die noch größere Auswahl. Die Werbeunterbrechungen sind bei Deluxe Music viel seltener und kürzer. Zu Empfangen sind die Sender sowohl über einige Kabelanbieter wie auch über Satellit. Außerdem kann sowohl der Fernsehsender Deluxe Music wie auch die Radiosender Deluxe Radio und Lounge Radio über das Internet auf deren Homepage via Stream gestartet und genossen werden.

Besuch im Musikverein

Gestern war einer dieser wahrscheinlich wenigen Abende in meinem Leben, an dem ich in Begleitung ein Konzert der Wiener Symphoniker unter der Leitung von Fabio Luisi im Musikverein beigewohnt habe. Am Plan stand Ludwig van Beethoven und Robert Schumann.

Bereits nach wenigen Minuten kam die erste unfreundliche Aufforderung einer in die Jahre gekommenen gnädigen Frau. „Hörns auf damit!“ sprach sie. Ich wusste tatsächlich nicht auf was die Dame hinaus, wollte daher fragte ich, für mich selbstverständlich, freundlich nach: „Was meinen Sie denn?“. Sogleich sprach Sie: „Mit Ihren Köpfen da!“. Ich war mir keiner Schuld bewusst, denn ich war leise und ruhig, so wie es sich bei einer laufenden Vorstellung gehört. Um das klassische Konzert nicht zu stören habe ich es dann dabei belassen.

Doch im Grunde genommen habe ich mir gedacht, dass sie selber vor ihrer Türe kehren sollte. Ihr war es nicht möglich leise zu sein. Immer hörte man sie sich mit einer Kette spielen. Nach der Pause holte sie zusätzlich Papier und Kugelschreiber hervor. Die ganze liebe lange Zeit lang drückte sie den Kugelschreiber zum Aus- und Einfahren der Miene, schrieb auf ihrem Block und schnaufte wie ein Walross.

Eigentlich hätte ich die Dame ebenfalls um Ruhe bittend auffordern sollen und um nochmals das Wort eigentlich zu nutzen, eigentlich wollte ich mich am Ende der Vorstellung besonders freundlich mit Worten wie: „Gnädige Frau, danke herzlichst für ihre wohlwollende Freundlichkeit. Ich wünsche Ihnen einen guten Heimweg“ bedanken, ich habe es aber dann doch sein lassen.
Ich denke jedoch: Mit Freundlichkeit kommt man einfach weiter im Leben.