Schlagwort-Archive: konfrontation

Besuch im Musikverein

Gestern war einer dieser wahrscheinlich wenigen Abende in meinem Leben, an dem ich in Begleitung ein Konzert der Wiener Symphoniker unter der Leitung von Fabio Luisi im Musikverein beigewohnt habe. Am Plan stand Ludwig van Beethoven und Robert Schumann.

Bereits nach wenigen Minuten kam die erste unfreundliche Aufforderung einer in die Jahre gekommenen gnädigen Frau. „Hörns auf damit!“ sprach sie. Ich wusste tatsächlich nicht auf was die Dame hinaus, wollte daher fragte ich, für mich selbstverständlich, freundlich nach: „Was meinen Sie denn?“. Sogleich sprach Sie: „Mit Ihren Köpfen da!“. Ich war mir keiner Schuld bewusst, denn ich war leise und ruhig, so wie es sich bei einer laufenden Vorstellung gehört. Um das klassische Konzert nicht zu stören habe ich es dann dabei belassen.

Doch im Grunde genommen habe ich mir gedacht, dass sie selber vor ihrer Türe kehren sollte. Ihr war es nicht möglich leise zu sein. Immer hörte man sie sich mit einer Kette spielen. Nach der Pause holte sie zusätzlich Papier und Kugelschreiber hervor. Die ganze liebe lange Zeit lang drückte sie den Kugelschreiber zum Aus- und Einfahren der Miene, schrieb auf ihrem Block und schnaufte wie ein Walross.

Eigentlich hätte ich die Dame ebenfalls um Ruhe bittend auffordern sollen und um nochmals das Wort eigentlich zu nutzen, eigentlich wollte ich mich am Ende der Vorstellung besonders freundlich mit Worten wie: „Gnädige Frau, danke herzlichst für ihre wohlwollende Freundlichkeit. Ich wünsche Ihnen einen guten Heimweg“ bedanken, ich habe es aber dann doch sein lassen.
Ich denke jedoch: Mit Freundlichkeit kommt man einfach weiter im Leben.