Schlagwort-Archive: itunes

iTunes – Ausrufezeichen neben dem Titel

Manchmal passiert es, dass der eine oder andere Titel in der iTunes Datenbank nicht abgespielt werden kann. Neben diesem Musikstück erhält man dann ein Rufzeichen und eine Meldung die besagt, dass das Original bzw. die Originaldatei nicht gefunden werden konnte.

Für diesen Fall stellt Apple eine Anleitung zur Verfügung, wie man den oder die Titel wieder verknüpfen kann. Die Anleitung, wie man den Pfad zur Mediendatei korrigieren kann, finden man unter diesem Link.

Nun soll jedoch der eine oder andere User eine sehr große Datenbank besitzen und leider gibt es innerhalb von iTunes keine einfache Möglichkeit, nach diesen fehlerhaften Tracks automatisch zu suchen oder zu sortieren. Mit der sehr guten und leicht verständlichen Anleitung von Michael Sonntag lassen sich diese Probleme jedoch schnell lokalisieren und endgültig beseitigen.

Fehlende Texte in iTunes

Wer iTunes auf dem Betriebssystem Windows benutzt, bei dem kann das folgende Problem auftauchen: Bei verschiedenen Texten (aber bei weitem nicht bei allen) im Programm, vorrangig bei Checkboxen und Einstellungsmöglichkeiten im Bezug zur iPhone- und iPad- Synchronisation, fehlen die Texte um zu wissen, was man denn überhaupt auswählt.

Im Apple Forum kann man zu diesem Problem einiges nachlesen. Der Fehler dürfte in den allermeisten Fällen am Betriebssystem Windows, nicht aber an iTunes, liegen. Denn es liegt fast immer an den Schriftarten bzw. der Registry. Auf Seite vier dieser vorhin genannten Diskussion findet sich der entscheidende Hinweis zur Homepage von Chris Pirillo, denn mit der Ausführung des dort angebotenen Registry Patches kann das Problem fast immer sofort behoben werden.

iTunes aufräumen

Unter dem Titel iTunes aufräumen hat Michael einen seiner Artikel, der hier schon einmal vor etwa einem Jahr Erwähnung fand, mit viel Liebe zum Detail von Grund auf neu überarbeitet und eine richtige Schritt für Schritt Anleitung zur sauberen Musikdatenbank mit Hilfe von iTunes erstellt. Folgt man diesen Punkten, so hat man anschließend eine gute und auf die eigenen Vorlieben zugeschnittene Mediathek generiert.

iTunes kann mehr
…als manch einer glauben mag. Das hat der auf Apple Produkte spezialisierte Mandl & Schwarz Verlag erkannt und ein knapp 200 Seiten starkes Büchlein mit dem Titel iTunes 9 herausgebracht.

iTunes Medienverwaltung

Nachdem ich seit Weihnachten stolzer Besitzer eines iPod nanos bin, beschäftige ich mich seither auch mit der Software iTunes für Windows intensiver. Doch so richtig anfreunden konnte ich mich mit dieser bisher noch nicht so wirklich.

Zuerst einmal weiß ich noch immer nicht, mit welcher Archivierungsart meine Lieder am besten zu verwalten sind. Wie oft der eine oder andere Song gespielt wurden ist zwar interessant, diese Information ist mir aber nicht besonders wichtig. Die von Apple dem iTunes spendierte Bewertungsfunktion mit null bis fünf Sternen finde ich allerdings sehr gut. Hiermit stoße ich aber gleich auf mein erstes Problem: Diese Zusatzinformationen werden leider nicht direkt in den Songs wie zB bei MP3 Titeln in den ID3-Tags, sondern in der iTunes Software gespeichert, sowie zusätzlich in einer XML Datei abgelegt. Sollte ich später einmal meine Musiksammlung auf einem anderen Laufwerk oder nach einem neuen Ordnungssystem aufbewahren oder von der Windows Welt auf Mac umsteigen wollen, dann sind diese Bewertung verloren und ich stehe wieder am Anfang.

Fehlender externer Datenträger
Ein weiterer störender Aspekt: Zu Beginn kann ich alle meine Musiktitel in die Mediathek von iTunes laden. Diese Musikstücke bleiben für immer in der Wiedergabeliste des Programms erhalten. Lösche ich den einen oder anderen Titel auf der Festplatte oder bin ich mit dem Notebook ohne dem externen Datenspeicher unterwegs, dann bleiben alle Musikstücke in der Mediathek erhalten, obwohl diese gar nicht abspielbar sind. Vor dem Doppelklick auf den Titel ist nicht erkennbar, ob das Stück überhaupt abspielbar wäre. Gut, dieses Problem habe ich mit anderen Mediaplayern ebenfalls. Allerdings lösche ich nun alle Titel aus iTunes heraus und lade nur die derzeit aktiv verfügbaren wieder hinein, dann sind die Bewertungen wieder verloren.

Tipps
…sind hier auf alle Fälle gerne gesehen. Auch für mein Problem, Podcasts am iPod automatisch nacheinander abspielen zu können, habe ich noch immer keine Lösung gefunden. Obwohl die Podcasts mittlerweile über eine intelligente Wiedergabeliste auf den iPod geladen und wiedergegeben werden, hört mein iPod nach jedem Podcast auf zu spielen und mein manueller Eingriff ist von Nöten. Bei Musik sei angemerkt funktioniert es allerdings einwandfrei.
Zumindest für die Möglichkeit möglichst viele MP3 Musikstücke perfekt mit ID3-Tags auszustatten gibt es bei 3th.be eine gute und informative Auflistung verschiedener Programme.

Zu guter Letzt wäre ich noch auf der Suche nach einer Software, die mir große Ordner mit vielen unterschiedlichen Musikstücken von verschiedenen Alben und Interpreten automatisch nach Interpret und weiter nach Album sortiert verschiebt. Gibt es so etwas?