Archiv der Kategorie: weblog

philomenon.net startet 2013 auf uberspace.de

Rechtzeitig zu beginn des neuen Jahres wollte ich philomenon.net wieder mehr Performance einhauchen, denn die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus war in der letzten Zeit manchmal sehr mühsam. Wahrscheinlich der Hauptgrund dafür war, dass die Seite bei einem amerikanischen Anbieter bereitgestellt war. Die Preise der Hoster in Europa waren mir einfach zu hoch.

Foto 1 Doch das hat sich nun geändert! Mit uberspace.de habe ich eine Perle unter den Angeboten gefunden, welche seinesgleichen sucht. Der Betreiber ist in Deutschland beheimatet und bietet neben einem 10GB großen Webspeicherplatz auch Programmiersprachen, Datenbanken und die Verwaltung der eigenen Mailboxen an. Dass dieses Angebot nicht immer teuer sein muss, wird hier bewiesen. Man zahlt soviel wie einem der eigene Webauftritt wert ist, mindestens jedoch nur einen schlappen Euro pro Monat.

Allerdings ist der erste Einstieg nicht ganz einfach. Dafür gibt es eine große Wiki-Datenbank, in die man sich eine Weile einlesen muss. Wer trotzdem einmal nicht weiterkommt oder irgendwelche Fragen hat, wird bei uberspace nicht alleine gelassen. Selbst um ein Uhr in der Nacht hat mir der Support meine Anfrage in weniger als eine Stunde bearbeitet und beantwortet.

An dieser Stelle möchte ich einen großen Dank an Michael aussprechen, denn ohne ihn wäre die Übersiedelung bestimmt nicht so problemlos über die Bühne gegangen.

Ich wünsche allen meinen Lesern ein frohes neues Jahr und weiterhin viel Vergnügen mit den hier erscheinenden erlesenen Artikeln. Auch 2013 wird es wieder spannende und informationsreiche Lektüre geben.

Blogger.com künftig mit Sperren

Der zum Google Konzern gehörende Weblog Dienst Blogger.com wird schon bald länderspezifische Sperren aktivieren. Blogs werden dann, ja nachdem aus welchem Land auf dieses zugegriffen wird, nicht mehr mit blogger.com, sondern zum Beispiel aus Deutschland mit blogger.de, angezeigt.

Migrating to localized domains will allow us to continue promoting free expression and responsible publishing while providing greater flexibility in complying with valid removal requests pursuant to local law. By utilizing ccTLDs, content removals can be managed on a per country basis, which will limit their impact to the smallest number of readers. Content removed due to a specific country’s law will only be removed from the relevant ccTLD.

Die Blogger sollen übrigens nichts weiter davon mitbekommen. Bei den Suchmaschinen-Rankings soll es dabei zu keinerlei Problemen kommen, denn dafür wird Google spezielle Meta-Tags einsetzen.

Gefällt mir – Artikel mit Facebook teilen

Ein Artikel auf philomenon.net hat dir besonders gefallen? War vielleicht Ist die Hölle exotherm oder endotherm? etwas für deine Lachmuskeln oder fandest du den Sicherheitstipp Rettungskarte für das KFZ besonders hilfreich?

Ab sofort kannst du als Facebook User auf Knopfdruck jeden Artikel von philomenon.net mit der Facebook Community teilen. Dafür gibt es am Ende eines jeden Artikels den „Gefällt mir“- Button von Facebook. Ein Klick genügt und fertig.

Blogparade Fotoarchivierung

Wieder einmal findet eine recht interessante Blogparade statt. Diesmal fragt Tari nach, wie wir unsere Fotoarchive verwalten. Hier die Fragen und meine Antworten:

  • Wie viele Fotos sind in deiner Sammlung? Derzeit befinden sich über 11.100 Fotos in meiner Datenbank.
  • Mit welchem Programm arbeitest du? Bridge von Adobe, Picasa, Digicam oder etwas anderem? Zum Verwalten meiner Bilder verwende ich Apple Aperture. Für manche Nacharbeiten kommt Adobe Photoshop Elements zum Einsatz.
  • Wie sortierst du deine Fotos; nach Motiv oder Datum. Also Möbel, Bäume, Tiere jeweils in einen Ordner. Oder nach Datum… Vielleicht sogar beides? Ganz anders? Zuerst kommt eine Ordnerstruktur mit Reisen, Feste etc. Darin befinden sich Projekte mit Jahreszahl und einen Schlagwort.
  • Falls deine Bildverwaltungssoftware das beherrscht; bewertest du deine Bilder in einer Art Sterne-System? Die Bridge von Adobe beispielsweise ermöglicht eine Bewertung von 1 – 5 Sternen… Manche meiner Fotos sind mit Sternen bewertet. Für alle hat meine Zeit bisher nicht gereicht.
  • Falls ja; Nach welchen Kriterien bewertest du? Die Bewertung erfolgt nach dem wie mir persönlich das Foto gefällt.
  • Viele Bildverwaltungsprogramme ermöglichen das so genannte “taggen” der eigenen Bilder. Ist dir diese Form bekannt und wenn ja, nutzt du sie? Und warum nutzt du sie/nicht? Alle meine Bilder sind getagged. So sind Fotos mit Personen oder Dingen schnell wieder zu finden.
  • Nutzt du die Metadaten, wenn ja wie? Alle Fotos sind geogetagged. Ausnahme stellen nur Fotos dar, bei denen ich den Ort nicht genau feststellen konnte. Während eines Fluges wäre das zB der Fall.
  • Füge einen Screenshot hinzu von deiner Ansicht der Software (Also Filmstreifen, Metadatenansicht etc. pp.) Informationsmaterial mit Videos und Bildern findet man auf den Seiten von Apple Aperture.

Blog-Parade: Der Kaffee am Morgen

Klar, dass Michael bei seinem Lieblingsthema (zumindest eines seiner) mitmacht. Ein Stöckchen hat er dabei an mich weitergereicht und nachgefragt, wie mein Kaffeeverhalten am Morgen ist. Nun hier meine fünf Antworten:

1. Kochst du morgens bewusst Kaffee oder weil es einfach dazu gehört?
Kaffee trinke ich bewusst. Er steht nicht täglich am Plan. Am Morgen handelt es sich dabei oft um einen Automatenkaffee. Nespresso kommt meist erst nach dem Mittagessen.

2. Kochst du normal in der Kaffeemaschine oder zum Beispiel mit einer French Press?
Entweder handelt es sich um einen Pulverkaffee mit heißem Wasser aufgegossen oder um einen Automatenkaffee.

3. Marken-Kaffee oder No-Name vom Discounter?
Alles ist möglich. Ich bin nicht der große Kaffeetrinker und -kenner.

4. Hast du eine Lieblingstasse? Wenn ja, würd ich gern ein Photo von ihr sehen 🙂
Nein, es gibt keine Lieblingstasse.

5. Milch, Zucker oder Schwarz?
Auch das kann variieren, meist ist der Kaffee jedoch mit Milch und Zucker.

Tipps zum All in One SEO Pack Plugin

In den letzten Tagen wurde das All in One Seo Pack Plugin wieder einem kleinen Update unterzogen. Leider wurde eine wichtige Kleinigkeit, obwohl ich schon vor längerer Zeit darauf hingewiesen habe, wieder nicht berücksichtigt.

Das All in One Seo Pack Plugin kann zwar für die Optionen „Kategorien“, „Archive“ und „Tag-Archive“ das für die SEO optimierte Seite wichtige noindex-Tag setzen. Leider kann das das Plugin für Suchergebnisseiten und für Unterseiten, also für weiteren Seiten mit mehreren Artikeln neben der Startseite, noch immer nicht. Daher wäre es gut, einen Code dafür manuell ins WordPress CMS einzubauen.

Hier eine Anleitung dazu
Zuerst starte den Adminbereich deiner WordPress Software. Anschließend klicke auf Darstellung und dort auf Editor. Nun muss in der Navigation auf der rechten Seite die header.php Seite aufgerufen werden. Inkludiere dort vor dem </head> Tag den folgenden Code und klicke auf speichern.

<?php if(is_home() && ($paged)||is_search()){
echo '<meta name="robots" content="noindex,follow" />';}?>

Nun wird der noindex Tag auch auf diesen Seiten angewandt.