Archiv für den Autor: Philomenon

2Do für iOS derzeit kostenlos

Die Notiz App 2Do ist derzeit für iOS kostenlos und für OS X zum halben Preis zu haben. Es handelt sich dabei um ein professionelles App für Notizen und Projekte, die weit mehr als das von Apple angebotene App kann.

Großer Vorteil: Die Daten werden – im Gegensatz zu vielen anderen Apps – nicht auf deren Servern gespeichert. Eine Synchronisierung zwischen den Geräten ist aber dennoch leicht eingerichtet. Dafür stehen die Optionen für Dropbox, iCloud und Toodledo bereit.

Auch eine Version für Android steht bereit, diese wurde aber leider schon länger nicht mehr gewartet.

Browser Plugin für ein besseres Youtube

Wer sich für seinen Browser Chrome oder Firefox oder aber auch Opera ein Plugin wünscht, um diverse persönliche Einstellungen für Youtube zu standardisieren, der findet mit Magic Actions for YouTube ein geniales Plugin. Es ist zum Beispiel möglich Videos gleich im großen Format zu starten, die Qualität standardmäßig auf die Auflösung seiner Wahl von 144p bis Ultra zu stellen oder die Youtube Website in schwarzen Hintergrund zu ändern, um Videos noch besser zur Geltung zu bringen. Aber so gibt es zum Beispiel auch die Funktion „Speed Booster“ um unangenehme Unterbrechungen wegen Nachladens des Videos zu vermeiden, um nur einige der zahlreichen Optionen zu nennen.

HERE Maps für Android

Vor bereits einigen Wochen hat Nokia sein Kartenmaterial HERE in einer Beta Version für Android für die Allgemeinheit im Google Play Store veröffentlicht. Wer auf der Suche nach einer kostenlosen Navigation-Software für das Handy ist, findet hier eine sehr gute Anwendung.

HERE kann sowohl online als auch offline betrieben werden. In der Online Version hat man den Vorteil, dass aktuelle Verkehrsmeldungen in die Route eingerechnet werden. Die Offline Version hat hingegen den großen Vorteil, dass keine Internetverbindung benötigt wird. Dafür kann man einmalig das Kartenmaterial downloaden und kann anschließend, zum Beispiel im Ausland, auf teures Roaming verzichten. Für die nächsten Monate wurde auch eine iOS Version in Aussicht gestellt.

Die Cloud kennt keine Pri­vat­sphä­re

Zumindest eine Vielzahl der amerikanischen Cloudspeicheranbieter wie zum Beispiel Dropbox, Google Drive, Microsofts OneDrive oder Apples iCloud prüfen automatisiert die auf deren Servern hochgeladenen Daten auf diverses verbotenenes Material. Dass man damit auch in Europa ganz schnell richtig große Probleme haben kann, zeigt ein aktueller Fall des deutschen Rechtsanwalts Udo Vetter.

Mit Codecheck gesund einkaufen

Codecheck.info ist eine Datenbank, die uns ein gesünderes Einkaufen erleichtern möchte. Mittlerweile sind über 20 Millionen Produkte aus den Bereichen Kosmetik, Lebensmittel und Haushalt erfasst. Dabei erfährt der Kunde genaue Details über die Inhaltsstoffe, die in die Kategorien empfehlenswert, eingeschränkt empfehlenswert, weniger empfehlenswert und nicht empfehlenswert eingeteilt sind. Schon länger gibt es auch ein App für iOS und Android, mittels der man einfach den Strichcode einscannen kann. Die Suche ist damit denkbar einfach.