Die privaten Wiener Linien

Es ist fast nicht zu glauben, dass die Straßenbahnen der Wiener Linien einem amerikanischen Investor gehören. Denn laut diesem Video hat die Wiener SPÖ diese vor einigen Jahren verkauft. Nun sind hohe Leasingraten fällig, damit die Stadt Wien diese weiterhin benutzen darf.

Ein Gedanke zu „Die privaten Wiener Linien

  1. E.R.

    Tja, ich kann mich erinnern – diese Cross-Border-Leasing Geschäfte waren vor Jahren eine äußerst beliebte Methode von Kommunen zu Geld zu kommen…

    Da gibt’s in Österreich eine ganze Menge mehr Fälle als man denkt: 8 Österr. Donaukraftwerke, einige Postsortieranlagen der Österr. Post, Wasserkraftwerke der TIWAG, Gasnetz der BEGAS, uvm.

Kommentare sind geschlossen.