Gemeine Aperture Falle

Durch Zufall ist mir aufgefallen, dass meine Bilder mit mehreren 1000 Pixel beim Exportieren aus der Aperture Datenbank, obwohl ich die Voreinstellung „JPEG – Originalgröße“ gewählt habe, nur einige KB groß sind und höchsten 1200 Pixel Breite haben.

Nun habe ich mich auf die Fehlersuche begeben. „JPEG Originalgröße“ ist nur eine Bezeichnung für eine Vorlage. Welche Auflösung sich tatsächlich dahinter verbirgt, kann man über das Menü Aperture => Voreinstellungen => Bild-Export definieren.

Ärgern tut mich daran, dass Apple seinem Programm eine Standardvorlage mit der Bezeichnung „JPEG Originalgröße“ einbaut, dieser dann allerdings trotzdem eine andere Größenangabe hinterlegt. Ich bin mir auf jeden Fall sicher diese Einstellung nicht geändert zu haben.

2 Gedanken zu „Gemeine Aperture Falle

  1. fotomas

    habe bei mir nach geschaut originalgrösse ist originalgrösse . haste wohl doch irgendwann geändert und später vergessen 😉

Kommentare sind geschlossen.