Mozart hören bei Frühgeburt empfehlenswert

Das Musik Hören für alles Mögliche gut ist, das weiß man bereits länger. Musik kann der Entspannung beitragen, die gute Laune herbeizaubern und glücklich machen. Nun wollen israelische Mediziner herausgefunden haben, dass bei Frühgeburten vor allem die klassische Musik von Wolfgang Amadeus Mozart sehr bei der Entwicklung des Babys beitragen kann.

Die „Frühchen“ verbrauchen durch eine halbe Stunde Mozart pro Tag weniger Kalorien und gewinnen somit schneller an Gewicht, berichtet ein Team um Dror Mandel vom Tel Aviv Medical Center in einer Studie.
Warum das so ist, können die Forscher noch nicht sagen. „Mozart scheint die Babys aber tatsächlich zu beruhigen“, berichtet Mandel in einer Aussendung.