Verschlampt

Vor zwei Wochen hatte ich wiedereinmal eine Bestellung im Internet aufgegeben. Bereits vor 10 Tagen wurde mein Paket verschickt, doch obwohl laut Post Pakete innerhalb von drei bis vier Werktagen zugestellt werden, war meine Bestellung Ende letzter Woche noch immer nicht angekommen. Daher habe ich beim Kundenservice der Post letzte Woche nachgefragt.

Nach internen Rückfragen innerhalb der Post hat mich nun ein Mitarbeiter darüber informiert, dass das Paket nicht auffindbar ist. 🙁 Ich solle mich an meinen Lieferanten wenden.

Hoffentlich findet dieser Fall doch noch bald ein gutes Ende.

4 Gedanken zu „Verschlampt

  1. Michael

    Das ist schon ärger, vor allem, weil ich ja aus dem „wirklichen“ Leben weiß, wieviel dir an dem Paket liegt!

  2. Philomenon

    Da hast du recht. *endlichhabenwill* Wenigsten habe ich vom Lieferanten erfahren, dass sie im Falle dass das Paket wirklich nicht aufzufinden ist, die Ware nochmals verschicken werden.

  3. Bibi

    Hallo Phil, wo Dein Packerl ist, weiss ich leider nicht, aber ich koennte Dir zu diesem Thema auch ein paar Geschichten erzaehlen. Auf jeden Fall habe ich Deine Blogadresse nicht verschlampt und wollte mal liebe Gruesse aus dem windigen Westen senden. Ich hoffe, dass Paket ist bald da wo es hingehoert und Du wieder ganz happy!

Kommentare sind geschlossen.