One ist verkauft

One würde heute nach vielen Verhandlungsrunden, die sich insgesamt über 7 Jahre gezogen haben, endgültig verkauft. Der frühere deutsche Haupteigentümer E.ON zieht sich damit ganz aus dem Geschäft zurück. Der neue Eigentümer ist ein Konsortium eines ungarischen Finanzinvestor und der France-Telekom-Tochter Orange. Orange war schon bisher ein Miteigentümer und hatte ein Vorkaufsrecht. Für die mitbietende niederländische KPN ist das ein großer Rückschlag. KPN hatte im letzten Jahr auch schon versucht Telering zu übernehmen.

Orange ist hinter Vodafone und T-Mobile der drittgrößte Mobilfunkanbieter in Europa mit nun fast 100 Mio. Kunden. Geboten würde 1,4 Mrd. Euro. Zum Vergleich: Der kleinere Netzbetreiber Telering wurde im Frühjahr 2006 um 1,3 Mrd. Euro an T-Mobile Austria verkauft.