Instant Messaging

Zu allererst möchte ich einmal mehr auf die ICQ Netikette verweisen. Sollte jeder mal gelesen haben. 😉

Und hier noch eine kleine Erweiterung sowie eine Hilfestellung zur Funktionsart einer solchen Software:

  • Leute, die unter der Woche tagsüber online sind, befinden sich meistens bei der Arbeit oder in der Schule. Da kann es immer wieder mal vorkommen, dass man, auch wenn der Status ‚Online‘ aktiviert ist, kurzfristig nicht sofort antworten kann oder man auch den Modus ändert und gar nicht antwortet. Wenn zB in den ‚DND‘ (Do not Disturb) Modus gewechselt wird, ist das gleichbedeutend mit einer Antwort wie „Ich hab jetzt leider keine Zeit“.
  • Die Software eines Instant Messengers bietet oft die Möglichkeit (und diese ist meistens auch standardmäßig aktiviert), dass automatisch nach einer gewissen inaktiven Zeit – sprich man hatte keinen Tastenanschlag und keine Mausbewegung (meist 5 oder 10 Minuten) – oder bei Aktivierung des Bildschirmschoners, in den ‚Away‘ Modus gewechselt wird. Wenn gerade jemand geschrieben hat, und plötzlich das Gegenüber im ‚Away‘ Modus ist, dann ist das meist nicht manuell von Hand passiert sondern automatisch von Software und soll eine Information darstellen, dass der angeschriebene gar nicht da ist. Wenn es keine Zeit zur Antwort gibt, würde man sonst in den ‚Occupied‘ oder in den ‚DND‘ (Do not Disturb) Modus wechseln.

Bitte habt dafür Verständnis, dass die Arbeit dem Schreiben voran geht. Es geht halt nicht immer auch wenn man Online ist!

2 Gedanken zu „Instant Messaging

  1. Lisschen

    Sehr komisch dass das aber immer nur bei bestimmten Menschen zu Verwirrungen und Missverständnissen führt. Soll auch Leute geben die einander trotzdem davon in Kenntnis setzen, dass sie leider zb kurzfristig aussteigen mussten oder grad keine Zeit haben (ist mir gerade erst heut morgen passiert, dass ich so nen Anruf gekriegt hab)

Kommentare sind geschlossen.