Exzellenter Einwand

Praktisch jeder mit eigenem E-Mail Account bekommt zumindest hin und wieder auch E-Mails, in dessen „An:“- Zeile neben ihm noch dutzende andere Empfänger eingetragen sind.

Zumindest so und oft zusätzlich mit jedem Forwarden erfahren immer mehr Leute E-Mail Adressen von Dritten. Unter Freunden stellt das wahrscheinlich kein Problem dar. Doch fast immer findet man auch Leute unter den Empfängern, die man nicht kennt und die einem auch nicht kennen.

Oft aber ist das Weitergeben von Adressen vom Empfänger nicht erwünscht. Gründe dafür gibt es einige. Nicht selten werden Adressen für Spam und andere dumme Scherze missbraucht und nicht um sonst gibt es Datenschutzbestimmungen.

Es gibt aber einen ganz einfachen Trick als Sender, dem Empfänger seinem Wunsch nachzukommen. Einfach in die „An:“- Zeile seine eigene Adresse eintragen und alle Empfänger auf BCC setzen. Dadurch erhalten die Empfänger eine so genannte Blindkopie und die Adressen der anderen sind nicht ersichtlich. Falls man die E-Mail weiterleiten möchte, kann man die bereits vorhandenen Adressen einfach herauslöschen und z.B. durch „soeben von einem Freund erhalten“ ersetzen.

[Bei Jan gefundener Tipp] auf den ich auch mal aufmerksam machen möchte.