CAP – Der Lebensmittelpunkt

Deutschland hat eine, wie ich meine, tolle Einrichtung. Um geistig und psychisch behinderte Menschen besser in das Alltagsleben integrieren zu können, wurde CAP ins Leben gerufen.

CAP steht für den zweiten Teil von Handicap. Die Supermarktfilialen werden fast ausschließlich von behinderten Mitmenschen betrieben. Kunden wissen, dass der Einkauf in diesen Märkten vielleicht ein wenig länger dauern kann als in einem anderen Lebensmittelkaufhaus, allerdings bemühen sich die Mitarbeiter um so mehr um ihre Kunden. Dieses Integrationsunternehmen ist doch eine tolle Idee.

Ein Gedanke zu „CAP – Der Lebensmittelpunkt

Kommentare sind geschlossen.