Private Lesson

Mit den Kunden am Weg zu den Räumlichkeiten für eine Privatstunde kommt uns eine Kollegin entgegen. Einer der Kundinnen sagt doch tatsächlich zu ihr: „Wir währen eh viel lieber zu ihnen gekommen, aber sie haben ja keine Zeit.“ Dabei war diese Person noch nie als Kundin bei uns und kennt uns beide nicht näher. Ich muss sagen dieser Satz hat sich ziemlich negativ in mein Gedächtnis eingebrannt.

7 Gedanken zu „Private Lesson

  1. Lisschen

    Na geh. Versuchs doch nicht so persönlich zu nehmen. Wie du selber gesagt hast kannten die weder dich noch sie und können daher kein aussagekräftiges Urteil fällen!

  2. Bibi Blogsberg

    Taktlos bleibt taktlos, nicht nur auf dem Parkett. Und manchmal gibt’s ganz einfache Erklaerungen. Manche Frauen stehen einfach mehr auf Frauen. So ist das eben. Oder Du hast ihr gefallen und sie wollte Deine Aufmerksamkeit erringen. Ist ihr ja auch gelungen, oder?
    Kraenk‘ Dich nicht und hab‘ einen schoenen Sonntag. Frauen verstehen ist sowieso zwecklos. 🙂

  3. talblick

    wer nicht schätzt was er kriegt der ist selber schuld. oder: wer nicht will der hat schon.

    es ist schwer, sowas nicht persönlich zu nehmen. ich weiß es aus erfahrung (zitat eines neukunden: „warum machen ausgerechnet SIE die stunde heute?“).

    aber frei nach goethe, nur wer uns liebt, darf uns auch beurteilen.

  4. ==> http://www.myblog.de/schwieriges_alter

    Ich schließe mich Bibi da an. Taktlos ist taktlos. Sowas ist einfach unhöflich… finde ich

  5. ==> http://www.myblog.de/schwieriges_alter

    Ich schließe mich da Bibi an: ich finde das sehr unhöflich, sowas zu sagen! Ich wäre auch gekränkt gewesen, egal wieviele Erklärungen es gibt…

  6. ==> http://www.myblog.de/schwieriges_alter

    oh, hat der das jetzt doch geschluckt?
    Hups! Das Internet, tsetse….

Kommentare sind geschlossen.