4 Gedanken zu „Ein Gebot

  1. Lisschen

    Ich würde Sagen, du sollst nehmen was du hast, vorausgesetzt es ist gut für dich, und nicht immer nach etwas suchen was vielleicht „besser“ ist.
    Denn wenn du etwas hast, was gut ist, und du verlässt es, dann findest du später sicher etwas ,das auch gut ist- nur anders- und du wirst wieder verlassen, weil du denkst das es nicht reicht.

  2. talblick

    nimm was du kriegst denn sonst wird’s dir genommen
    sei ein schwein oder man macht dich zur sau
    raff dir geld und kauf dir die welt
    nur nicht zimperlich die sitten sind rauh

    (tanz der vampire)

  3. Michael

    Siehe die beiden oberen Kommentare: Abgesehen von den sprachlichen Eigenheiten, entscheide dich selbst, ob wahr oder falsch!

Kommentare sind geschlossen.