Bei Besichtigung bitte zahlen!

Ab sofort kann nur noch ein kleiner Teil des Stephansdoms kostenlos besichtet werden. Für eine große und ausgedehnte Besichtigung ist ein Audioguide kostenpflichtig zu entlehnen. Eigentlich eine intelligente Geldbeschaffungs- Idee bei einem Besuchstrom von über 3 Millionen pro Jahr.
Ja und wir gehen dann wieder im Herbst den Steffl besuchen, weil die Sperren gelten nur zur Haupsaison.

Ein Gedanke zu „Bei Besichtigung bitte zahlen!

  1. SARA-LYDIA

    zahlen,zahlen,zahlen,…
    wenn das so weitergeht können sich die menschen bald eh nichts mehr leisten-es wird keine sogenannte „mittelschicht“ mehr geben.die welt wird noch mehr gespalten in arm und reich-ob das so gut ist wird sich zeigen…die mittelschicht gibt`s eh erst seit den 70 er jahren ca.ja,naja,aber die politiker werden dann so ein leichtes spiel haben!
    liebe grüße,sara

Kommentare sind geschlossen.