Autounfall

Am Abend des 26. Mai dieses Jahres stand mein Fahrzeug, mit einer Freundin, einem Freund und mir darin, ich am Steuer, vor einer roten Ampel, zwei weitere Fahrzeuge und ein Autobus vor mir. Ich in Fahrtrichtung von der Triesterstraße kommend auf der Wienerbergstraße an der Ampel vor der Pottendorferstraße. Sicher schon so an die zwanzig Sekunden war Stillstand in meiner Fahrspur.
Durch Zufall sehe ich durch den Rückspiegel und erblicke ein immer noch mit hohem Tempo auf mich zukommendes Fahrzeug. Der Fahrer durch die rechte Seitenscheibe einem Mädl am Gehsteig nachsehend. Zu spät der Blick in Fahrtrichtung und schon krachte es. Gott sei Dank war nicht viel passiert. Auf den ersten Blick konnte ich nur eine gebrochene, zerkratzte und verbogene Stoßstange erkennen.
Als braver Fahrer hatte ich natürlich gleich den Unfallbericht parat. Der ausländische gerade 18 gewordene L17 Fahrer und alle Mitfahrer seines vollbesetzten Fahrzeuges standen um mich herum. Der Unfallverursacher sagte, dass doch nur ein wenig der Lack weg sei und ob es nicht reichen würde mir 50 Euro dafür zu geben. Anschließend meinte er, ob ich nicht vollkaskoversichert bin und ich das selber mit meiner Versicherung regeln kann. Ich bot ihm an ihm mitzuteilen, wie hoch sich die Kosten voraussichtlich belaufen werden und ob er dafür selber aufkommen möchte.
Vor circa drei Wochen habe ich dann meinen treuen Mazda zur Fachwerkstätte gebracht und drei Tage später war nach Begutachtung durch den Versicherungsbeauftragten und der anschließenden Reperatur alles wieder in Ordnung gebracht.
Heute habe ich mich erkundigt, was denn dieser Spaß nun der Versicherung des Verursachers kostet. Ohne Mehrwertsteuer belaufen sich die Kosten auf circa 430 Euro für das Material wie den Tausch der Stoßstange und Zubehörteile, 540 Euro kommen für die Arbeitszeit des Tausches dazu und zu guter Letzt noch die benötigte Lackierung und die Arbeiten dazu in der Höhe von 790 Euro. Der ganze Spaß kostet also inklusive der Mehrwertsteuer um die 2112 Euro.
Liebe damals mitgefahrenen Freunde, ich hatte also doch recht mit Kosten weit über der 1000 Euro. Diese haben nämlich eher auf ein paar Hunderter getippt.

3 Gedanken zu „Autounfall

  1. liiiiisa

    huiii…war ja dann wirklich ganz schön teuer..nur gut, dass du gleich dieses formular bei der hand hattest *fg* muss mir das nächste mal ja direkt des autos hintern anguckn und schaun, ob ich den unterschied seh 😉 bussi

  2. ==> http://www.myblog.de/schwieriges_alter

    In der Tat eine teure Angelegenheit für „nur etwas Lack“….

Kommentare sind geschlossen.