Wie charmant :)

Heute im E-Mail Postfach:

Eine (etwas in die Jahre gekommene) Frau steht vor dem zu Bett gehen nackt vor dem Spiegel, lässt ihren Blick am Spiegelbild rauf und runter wandern und meint dann seufzend zu ihrem Mann: „Wenn ich das so sehe, fühle ich mich sehr alt. Meine Haut ist schrumpelig und schlapp, meine Brüste hängen beinahe bis zur Hüfte und mein Hintern ist total dick geworden…“

Sie dreht sich zu ihrem Mann um und sagt: „Bitte sag jetzt etwas Positives über mich, damit ich mich ein wenig besser fühle!“

Er überlegt einen Moment und meint dann: „Na, wenigstens scheint mit deinen Augen noch alles in Ordnung zu sein.“

4 Gedanken zu „Wie charmant :)

  1. Bibi Blogsberg

    Mein lieber Phil, mit solchen Beitraegen wirst Du Dir (vor allem bei den in die Jahre gekommenen Modellen) keine Freunde machen, und Deine LeserInnenzahlen werden noch drastischer einbrechen. Liebe vorwarnende Gruesse, Bibi.

  2. Philomenon

    na geh bitte bibi! sie doch nicht immer alles todernst. ich habs ja nicht geschrieben sondern selber zugeschickt bekommen.

  3. Bibi Blogsberg

    Also:
    a) wenn Du was postest, mit Grinsmandl, dann nehme ich doch an, dass Dir der Beitrag gefaellt. Zumindest findest Du ihn lustig, oder? Warten wir noch 30 Jahre und wenn Deine Frau dann so aussieht, frage ich Dich, ob Du’s noch immer lustig findest.
    b) wenn ich gelernt habe todernst zu sein, dann nur von DIR.
    c) ich kann mich gar nicht betroffen fuehlen, weil ich weitsichtig bin. Also bei mir sind nicht mal die Augen in Ordnung.
    d) manche Menschen glauben ja, es kommt sowieso auf die inneren Werte an, ich glaube eher aufs Geld.
    Kreuzen Sie in den Statements a) bis d) die todernsten Aussagen an und gewinnen Sie ein Kurswochenende „Wie erkenne ich Humor“. Herzlichst Bibiane Ernstberg.

  4. Philomenon

    Zwischen ernstgemeinten und wohlüberlegten Post meinerseits und zB Aufheiterungs- E-Mails, die ich als Post hier zB zum Schmunzeln einleiten lasse, ist zu unterscheiden.
    Sei nicht ernst, sei lieber lustig.

Kommentare sind geschlossen.