Donauinselfest 2005

War gestern jemand von euch am Donauinselfest? Auch dieses Jahr gab es wieder ein traditionelles Feuerwerk um 22 Uhr. 20 Minuten lang wurden die Feuerwerkskörper gezündet.
Gleich im Anschluss war STS live auf der Radio Wien Bühne on air. Eine Stunde lang wurde ein Hit nach dem anderen zum Besten gegeben.
Später dann, an der U6 Station angelangt, gab es dann auch noch mal Gaudi. Die Station war zum Bersten überfüllt und die Wartezeit wäre wohl endlos erschienen, doch die Wiener Linien hatten sich da was lustiges einfallen lassen. Da stand ein Animateur, der die Fahrgästen bei Laune hielt.

2 Gedanken zu „Donauinselfest 2005

  1. talblick

    das donauinselfest ist ein event, auf das mich keine 10 pferde bringen. ist mir einfach zu voll, zu massenhysterisch. dennoch schön, dass es dir gefallen hat. ;o)

  2. dorisg.

    hi, Phil!
    Why didn´t we meet??
    ich war auch dort – beim Feuerwerk usw.
    NA jedenfalls stimme ich Talblick total zu. es war einfach zu viel und ich wäre dafür, das Inselfest zwei jahre ausfallen zu lassen – denn ewiges Wachstum gibt es nicht!
    die biologische Situation war katastophal – auch wenn es überall Toiletten gab, stellten sich Männer einfach an den nächsten Baum/Busch oder ins Freie und überall roch es nach Pisse.
    Es herrschte Gedränge pur und Rücksichtslosigkeit, die aus der Enge entstand. Ich hatte eher das Gefühl in einem riesigen Flüchtlingslager zu sein, als bei einem Fest. (Zugegeben, die Gastronomie war reichhaltiger als im Lager!)

Kommentare sind geschlossen.