Weblogs können den Job kosten!

Es sollte eigentlich klar sein, dass man über seine Firma in der Öffentlichkeit weder schlecht redet, noch Geheimnisse ausplaudern sollte. Genau so wie im realen Leben sollte man auch in der virtuellen Welt darauf achten.

Trotzdem kommt es wegen solcher Punkte in letzter Zeit immer öfter vor, das Firmenmitarbeiter nicht nur abgemahnt, sondern sogar ihren Job verlieren oder verklagt werden.

(via derStandard über Computerwoche)

Ein Gedanke zu „Weblogs können den Job kosten!

  1. philharmoniker

    is ja klar dass es verboten ist, die geheimnisse auszuplaudern, egal wo! ich habe in meiner kanzlei auch unterschreiben müssen, dass ich nichts weitersag was ich schreibe usw und es ist wohl klar, dass keine firma, egal wo, üble nachrede duldet.

Kommentare sind geschlossen.