Musik vom Feinsten – Amos Lee

In Vienna Online steht: „Amos Lee, der männliche Norah Jones, ist ein 27-jähriger Sänger, Gitarrist und Komponist aus Philadelphia. Sein Debütalbum ist ein Werk, das auf sanften Schwingen daherkommt.“ Laut.de beschreibt seine Musik als: „Lee ist ein Wunderknabe, der bereits vor der Veröffentlichung des vorliegenden Debüts im Vorprogramm von Bob Dylan, B.B. King und Norah Jones gespielt hat.“

Bei TheOneNetwork kann man das Video zu „Arms of a Woman“ per VideoStream ansehen. So mancher Titel von Amos Lee gefällt mir echt. Das könnte noch eine CD für meine Sammlung werden.

Nachtrag um 13:51: Die CD gehört bereits mir. Olé!

4 Gedanken zu „Musik vom Feinsten – Amos Lee

  1. Bibi Blogsberg

    Ein heisser Tip und ein heisser Typ. Thanks a lot! Habe in die Samples reingehoert, der klingt echt toll. Naemlich sehr „pur“ ohne viel technischen Schnick-Schnack. Ich bin sicher, der wird auch bald in meinem CD-Chaos landen. Und bei den reviews habe ich gelsen, er war frueher Volksschullehrer. Na was sage ich dazu?! Auch Lehrer bekommen eine zweite Chance. Das gibt Hoffnung. Zumindest auf ein schoenes Wochenende! 😉 Bibi

  2. Philomenon

    Hast du dir nur den Anspieltitel von Amazon angehört oder hast du den ganzen Titel bei TheOneNetwork auch gesehen/gehört? Brauchst nur unter dem Fenster auf 300k und auf der nächsten Werbeseite ganz oben rechts auf Skip klicken. Viel Spaß und auch dir ein schönes Wochenende.

  3. Bibi Blogsberg

    He Phil, hast Du eine Kristallkugel, in der Du siehst, was die Menschen so machen? Du hast mich wieder mal durchschaut, beunruhigend 😉 Danke fuer die Langversion, jetzt habe ich die auch gehoert und bin noch immer sehr begeistert. ;-L

  4. Philomenon

    die Bemühung Aufmerksamkeit zu haben! ;-D Möchte ja nicht blind durchs Leben gehen. Mein Gefühl hat das aus deinem ersten Kommentar herausgelesen.

Kommentare sind geschlossen.