Kopfschuss durch Vierjährigen

Nach einigen gehäuften tragischen Zwischenfällen mit Waffengebrauch in den USA in den letzten Tagen, hat heute ein Vierjähriger seinen um zwei Jahre jüngeren Bruder niedergestreckt. Die beiden hatten sich gestritten. Daraufhin hat der ältere die Schusswaffe aus der Handtasche der Mutter genommen, dem Bruder an die Schläfe gehalten und abgedrückt. Der Zweijährige schwebt in Lebensgefahr. Der ältere der beiden fragst sich nun wo sein Bruder und Spielgefährte geblieben ist. Was er getan hat kann er noch nicht verstehen. (via)

2 Gedanken zu „Kopfschuss durch Vierjährigen

  1. somebody

    Lieber Herr P.!

    Wie Frau Bibi B. schon einmal anzumerken beliebte, haben Sie eine besondere Gabe, die Woche mit düsteren Geschichten zu beginnen.
    Ich ersuche höflich, in Hinkunft Montag Morgen eine story zu posten, über die man HERZLICH lachen kann!
    Hochachtungsvoll

    Frau Jedermann

  2. marie

    Das ist wirklich erschütternd… Aber in den USA wird die „Freiheit“ sich selbst und sein Eigentum mit Waffengewalt zu „verteidigen“ so hoch gehalten, daß eine Änderung, trotz solch tragischer Vorfälle, wohl kaum in Betracht gezogen wird. Nach „Bowling for Columbine“ war es mir unverständlich, daß sich in diesem Land nichts ändert, aber die Waffenlobby ist zu stark…

Kommentare sind geschlossen.