You’ve got a Friend

When you’re down and troubled
and you need some loving care
and nothing, whoa nothing is going right.
Close your eyes and think of me
and soon I will be there
to brighten up even your darkest nights.

You just call out my name,
and you know wherever I am
I’ll come running,
to see you again.
Winter, spring, summer, or fall,
all you have to do is call
and I’ll be there, yeah, yeah, yeah.
You’ve got a friend.

If the sky above you
grows dark and full of clouds
and that old north wind begins to blow
Keep your head together and call my name out loud
and soon you´ll hear me knocking at your door.

You just call out my name and you know wherever I am
I’ll come running running yeah to see you again.
Winter, spring, summer or fall
all you got to do is call
and I’ll be there, yes i will.

Now ain’t it good to know that you’ve got a friend?
When People can be so cold.
They’ll hurt you and desert you.
Well they’ll take your soul if you let them.
Oh but don’t you let them.

You just call out my name and you know wherever I am
I’ll come running running yeah to see you again.
Winter spring summer or fall,
all you’ve got to do is call.
and I’ll be there yes i will

You’ve got a friend.
You’ve got a friend.
Ain’t it good to know that you’ve got a friend.
Ain’t it good to know you’ve got a friend.
You’ve got a friend.

(Lyric by Carole King)

4 Gedanken zu „You’ve got a Friend

  1. Lisschen

    Ich mag das Lied und habs zufällig grad gehört, aber eigentlich find ich es is ein bissi traurig dafür, dass es ja über eine schöne seite der freundschaft spricht?? Oder?? Ich mein, das is doch was extrem positives wenn ein anderer dir sagt er wäre immer für dich da..hm..

  2. Philomenon

    Ja es ist vielleicht wirklich ein wenig traurig. Aber zugleich ist es ein wirklich echt toller Freundschaftsbeweis. Das Lied ist wirklich philomenal. 😉

  3. Bibi Blogsberg

    You just call out my name and you know where ever I am, I’ll come running … Philomenooooooon! 3,2,1 Go! Ich stoppe dann mal die Zeit … oder sind Worte doch nur Schall und Rauch?
    Guten Morgen Phil! Was ich eigentlich denke, es ist schoen zu wissen, dass es Menschen gibt, auf die ich mich verlassen kann, aber manchmal ist es halt nicht so leicht moeglich, einem Freund zu Hilfe zu kommen, auch wenn man wollte. Das gibt’s nur in Filmen wie Spyderman und Superman. Da gelingt es immer. Im realen Leben muessen wir schon akzeptieren, dass zwischen Wort und Tat der Alltag liegt. Und auch sehr gute Freunde nicht an zwei Orten gleichzeitig sein koennen, nicht mal wenn einer davon der virtuelle Raum ist.
    Die Zerissenheit zwischen Wollen und Koennen verursacht moeglicherweise den melancholischen Unterton des wunderschoenen Liedes.
    Froehlichen Mittwoch! Bibi.

  4. blogcommenterin

    ENDLICH habe ich heute das „Schnappi“ Lied gehört – und bin ganz traurig, dass oben stehendes Lied nicht auch zum Anhören ist. BITTE, lieber Philomenon, schick auch die Musik dazu 8-|

Kommentare sind geschlossen.