Willkommen in der schönsten Stadt der Erde

In den heutigen frühen Morgenstunden kam sie endlich wieder nachhause.
Herzlich Willkommen zurück in der sicherlich schönsten Stadt der Welt!
(Alle, die mich kennen, wissen, das ist mein Spruch. – Das ist philomenistisch.)
Auf ein baldiges Wiedersehen, Philomenon

13 Gedanken zu „Willkommen in der schönsten Stadt der Erde

  1. Bibi Blogsberg

    Hallo Phil, na das sieht ja auf den ersten Blick aus wie die Anfaengerlektion in dem bekannten Buch „Neugierdefrei in nur 30 Tagen“. ABER, die aufmerksamen LeserInnen Deines Blogs wissen genau, wer vor kurz oder lang das Land verlasssen hat, und koennen daher ahnen, wer auch wieder zurueckkommt. Ich wuensche Dir einen geheimnissvollen Montag. 😉 Bibi.

  2. >>sie

    Sodala, da wären wir wieder einmal. Ich bin totmüde. Soviel zu meinem ist-zustand.Ich fühl mich noch alles andere als wohl- warum? pff, kann ich nicht genau sagen. Danke Phips jedenfalls für deinen , wie immer, lieben Empfang. Diesmal warst du zwar wieder der erste aber zur abwechslung mal nicht der einzige. Ich glaub ich muss mich jetzt einfach mal zurücklehnen und entspannen. Ich hab seit 16 stunden nicht geschlafen und bin sicher 10 davon nur gesessen- das macht nicht so wirklich spaß . aber genug des jammerns. Es war ein toller Urlaub- es hat Spaß gemacht und jetzt fängt das Leben mit all seinen Tücken wieder an. Bis später!

  3. Philomenon

    1: inspired by Bibi Blogsberg
    Obs das Buch schon gibt? *g* Passt! Bist heute nicht ganz neugierig-nervös? *lol*

    2: inspired by >>sie
    Ja! Schlaf dich mal aus. Wahrscheinlich weil der Urlaub schon wieder um ist. Meld dich dann.

  4. Nimbus4DM the one

    Nun, dann habe ich wieder mal verpasst um wen es da geht, es sei denn, … aaaah. Blitz – geht es um dicke Zigarren und viel tanzen? dann weiß ich wer wie der da ist. WB auch vom schlimmbus.

  5. >

    4: inspired by Nimbus4DM the one
    ja ja, teure Zigarren, heiße Rythmen, angeblich die schönsten Männer und Frauen dieser Erde. jaja, von da komm ich grad- und bin jetzt wieder müde. Bis vor ner halben Stunde gings, aber jetzt erwischts mich grad voll. Danke auch dir für dein „stürmisches“ WB 😉

  6. Bibi Blogsberg

    3: inspired by Philomenon
    Mein lieber Phil, ein echter Profiler ist nie nn! Aber meine Uebrelegung ist wirklich einfach:
    a) sie – ist eindeutig weiblich
    b) besonders begruesst werden Mensch, die von weit her kommen
    c) das heisst wahrscheinlich mit dem Flieger
    d) Flugzeuge, die in den Morgenstunden in Wien landen, sind meist aus dem Westen
    e) also eine weibliche Person, die jenseits des Atlantiks auf Urlaub war.
    f) dann braucht man sich nur mehr erinnern, wer sich vor den Feiertagen Richtung Uebersee verabschiedet hat und
    g) dann liegt auf der Hand, dass es eine Person sein muss, die ca. 16 Stunden nach Dir Silvester gefeiert hat
    h) als Zusatzzuckerl gibt’s dann noch den Namen Phips, so nennen dich in diesem Blog nicht viele Menschen. (Finde uebrigens ein ganz entzueckender Name, ehrlich)…
    Und schon kann man ahnen, wer es ist!
    Aber natuerlich koennte es auch Sarah Biasini, die Tochter von Romy Schneider sein, die ist auch gerade in Wien angekommen.
    Was ist schon sicher auf dieser Welt. Auf jeden Fall fand ich es war ein spannender und lieber Eintrag von Dir.

  7. Bibi Blogsberg

    Ein alter Knacker mit kariertem Kapperl aus dem vorvorigen Jahrhundert! Ein Wahnsinnskompliment! Ich danke Dir herzlich…

  8. Philomenon

    Da sieht man wiedereinmal: Der eine möchte ein Kompliment machen. Möchte sagen wie intelligent das Gegenüber doch ist und wie toll-kniffelig sie doch mitdenkt. – Der Betroffene sieht es abwertend. Denkt sich ein alter Knacker, dass will ich doch wirklich nicht sein. Wie kann der mich nur mit „alt“ vergleichen. Wie kann er nur???
    Liebe Bibi: Einfach nur Entschuldigung.
    Alles im Leben scheint eindeutig zweideutig.

  9. Lisschen

    Oh man da hat sich jemand ja richtig Mühe gegeben!!
    Also ich oute mich jetzt mal: Ich bins ! Überraschung 😀
    Gut gemacht Bibi

    Ich liebe Wien möcht ich hier mal anmerken. Heim ist eben Heim! Alles vertraut und alles kuschelig ( also zumindest bei mir zu hause!)
    Cuba war: Zuerst verregnet ( ja man glaubt es kaum, auch dort kann es mal schiach sein,) dann heiß und doch windig. Das Meer war..hm..salzig und türkisblau.aber wer genaueres wissen mag der soll mich am besten selber fragen 😉

  10. Philomenon

    Wieder einmal ein großes DANKESCHÖN!
    Aber es war nur das Kombinieren und Denken gemeint. Weder das Aussehen noch das Wesen noch das Geschlecht.
    Aber anbei: Was hast du gegen Männer? Und bitte sage nicht ‚Nichts wirksames‘.

  11. Bibi Blogsberg

    Danke vielmals, gern geschehen! Fand es uebrigens super, dass Du das Geheimnis nicht gleich gelueftet hast.
    Viel Spass beim wieder Wiengeniessen!

Kommentare sind geschlossen.