Stufen – Von Abschied und Neubeginn

inspiriert durch Nimbus4DM, der über ‚richtig Schluss machen‚ geschrieben hat:

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln und uns engen,
Er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegensenden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden …
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

Das wohl bekannteste Gedicht von Dichter Hermann Hesse.

2 Gedanken zu „Stufen – Von Abschied und Neubeginn

  1. Bibi Blogsberg

    Hallo Phil! Danke fuer den Eintrag und den link. War schoen wieder mal ein Gedicht zu lesen. Und beim Schmoekern in Hesses Biographie hatte ich viele Erinnerungen an meine Schulzeit, da standen einiger seiner Buecher auf dem Pflichtleseplan. Wuensche Dir noch einen schoenen, vielleicht literarischen, Abend. LG Bibi.

  2. Philomenon

    Liebe Bibi! So Erinnerungen können schon was schönes sein.
    Nun habe ich nochmals ein wenig gesucht und eine nette Site mit weiteren Informationen zu Hermann Hesse gefunden. Vielleicht interessiert sie dich. (http://www.bibliomaniac.de/hesse/)
    Hier findest du von einer großen und gut sortierten Internet Link Liste weiter über die Person bis hin zu Werken alles. Wünsche dir viel Spaß beim Surfen.
    Liebe Grüße und eine wunderschöne gute Nacht.

Kommentare sind geschlossen.