Bilder aus Japan in der Gallery

Soeben habe ich meine Gallery upgedated. Ab sofort findet man hier ein paar ausgewählte Bilder von meiner Japanreise.

Ein paar Tage hat die Nachbearbeitung und die Auswahl in Anspruch genommen. Aber nun sind sie da. Es war wirklich wunderschön Zeit. Möchte euch noch ein paar Dinge mitteilen, die ich noch nicht erwähnt hatte:

Tokio ist eine Stadt, in der es auf den Strassen keine Ruhe gibt. Das merkt man schon in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die S-Bahn fährt so alle zwei bis drei Minuten selbstverständlichst überpünktlich. Das läuft ungefähr so ab. Man kommt zum Bahnsteig und hört irgendwas wahrscheinlich sowas wie das die Bahn eh pünktlich einfährt oder Achtung, der Zug fährt ein. Dann ist er stehen geblieben und unter bimmeln gehen die Türen auf. Sobald die Türen offen sind hört man aus den Lautsprechern am Bahnhof zweifach die Ansage, wie die Station heißt. Sobald das fertig ist hört man aus den Lautsprechern eine ca. zehn bis 15 Sekunden lange Melody. Da dürfte es so ca. 30 verschiedene Versionen geben. Die sind wirklich sehr sehr lieb. Dann hört man irgendwas wie „Der Zug fährt ab“ und dann bimmelts wieder wenn die Türen sich schliessen. Das ist nicht dezent sondern wirklich so, dass es keiner überhören kann. Sobald das passiert ist fahrt am zweiten Bahnsteig schon der nächste Zug ein und alles beginnt von vorne. Wenn man sich mal im Zug befindet wird einmal in japanischer Sprache angesagt, wie die nächste Station heißt, wohin man umsteigen kann und wahrscheinlich noch irgendwas. Dann folgt alles in englischer Sprache. Bis das fertig ist, fährt der Zug schon in den nächsten Bahnhof ein und die Türen öffnen sich wieder unter gebimmel. Selbstverständlich sind sowohl auf den Bahnhöfen als auch in den Zügen Monitore angebracht, wo alles in beiden Sprachen auch zu lesen ist. Sogar in welchem Waggon man ist und auf welcher höhe Lift, und Aufgänge und Rolltreppen sich befinden. Dafür hört man in den Bahnen die Fahrgäste meist gar nicht. Man sieht immer einige Mobiltelefone in den Händen der Mitfahrer aber absolut kein klingeln. Wahrscheinlich liegt das daran, dass man mehrfach zulesen und über die Lautsprecher auch zu hören bekommt, dass darum gebeten wird das Telefon in den Stummbetrieb zu schalten.

Auf den Strassen hört man an jeder Ecke aus Lautsprechern irgendwelche Ansagen. Mir wurde gesagt, dass es sich dabei um etwas religiöses handelt. An vielen Geschäften stehen sogenannte Schreier, die ihre Ware anpreisen. Außerdem hört man laute Musik. Sobald man ein Geschäft betritt hört man von allen Angestellten einen lauten und freundlichen Gruß. Oft wird man ganz unaufdringlich gefragt, ob man behilflich sein könne. Es gibt hier soviele Mitarbeiter, dass meist gleich jeder Kunde eine fachgerechte Betreuung erhalten kann. Nur mit der englischen Sprache hapert es meist doch sehr. Aber irgendwie kommt man schon zurecht. Selbstversändlich stehen in den In-Vierteln ein Hochhaus neben dem anderen. Meist total ausgeflippt und/oder wunderschön. Überall sind Leuchtreklamen. Alles blinkt und glitzert. Oft ist hier ein riesiges Treiben. Überall bekommt man kleine Werbegeschenke. Meist sind es Taschentuchpäckchen, manchmal aber auch Wärmesäckchen und Produkte zum „schöner“ Aussehen. Menschenmassen wie an einem Weihnachtseinkaufssamstag drängen sich durch die Strassen. An den Kassen endlose Schlangen. Trotzdem läuft alles ziemlich flott ab.

3 Gedanken zu „Bilder aus Japan in der Gallery

  1. Viennese family

    Das hast du total authentisch beschrieben!-Genauso haben wir es auch erlebt! Super gemacht!
    Arigato!

  2. Bibi Blogsberg

    Lieber Phil, ich bin sprachlos, aber muss trotzdem was sagen. Deine Berichte waren ja von A-Z spannend, und jetzt auch noch die Bilder dazu, superb. Ich werde noch einige Male Deine Galerie besuchen muessen, um in Ruhe alle Eindruecke aufnehmen zu koennen. Aber nach einem ersten Durchgang sage ich spontan, mein Lieblingsbild ist Nr.5 (weil Ihr seid ein so liebes Paar, koennte aus einem Film sein…) und dann noch Nr.19, ich mag snapshots, noch dazu gelungene, total gerne und dann noch Nr.53. Echt cool. Kannst Du mir vielleicht bei Gelegenheit sagen, um welches Gebaeude es sich handelt? Einstweilen herzlichen Dank fuer diese optischen Genuesse! Herzlichst, Bibi.

  3. Philomenon

    @Bibi
    Liebe Bibi! Einfach nur DANKE! Bezügl. Nr.53. Das ist ein Bild von einem Bild. Ich weis nicht wo das Gebäude wirklich ist. Mir hat das nur so gut gefallen, dass ich es abfotografiert habe. 😉

Kommentare sind geschlossen.