Tagebuch Japan – Fisch zum Fruehstueck

Heute war ich schon in den fruehen Morgenstunden unterwegs. Am weltgroessten Fischmarkt. Dort habe ich auch gleich zum Fruehstueck Sushi gegessen. Sehr sehr lecker wars. Bin dann zum groessten Tempel in Tokio gefahren und anschliessend war ich in dem kleinen Viertel, wo noch ein paar letzte Rest von Edo – Tokio, wie es frueher hies – uebergeblieben sind. Hier ist ein riesiger christlicher Friedhof – den es in Japan eigentlich nicht gibt, da sie normalerweise eingeaeschert werden. Ausserdem sieht man hier noch ein paar alte Gaesschen und mit alten Holzhaeusern und Baraken. Am Nachmittag war ich dann noch da, wo sich viele ganz „ausgeflippte“ treffen.