Tagebuch aus Japan – Das Rathaus

Heute war ich im Rathaus (Tokyo Metropolitan Government Office). Es ist das hoechste Gebaeude hier und die Fahrt nach oben ist kostenlos. Das ist fein. 45 Stockwerke geht es hinauf und von da oben kann man wirklich eine wunderschoene Aussicht geniessen. Die neue Susi vom Nimbus waere gestern und heute wohl heiss gelaufen. Weiters hat man auch wunderschoene Weihnachtsmusik von Bing Crosby gehoert. Unter anderem auch das Lied, dessen Text ich zu Weihnachten vom Frank Sinatra gebloggt habe.

Ein Gedanke zu „Tagebuch aus Japan – Das Rathaus

  1. Bibi Blogsberg

    O-hayo gozaimazu, Phil! Die Welt aus der Vogelperspektive zu betrachten, gibt einem oft das Gefuehl, man koennte Berge versetzen, und dann noch Bing und Frank dazu und vielleicht ein bishoujo an der Seite…und das Leben ist perfekt.
    Viel Vergnuegen und schoene Aussichten, lg, Bibi.
    PS: Ich glaube, die neue Susi heisst Susanne, welche Frau moechte schon mit einer anderen verwechselt werden? 😉

Kommentare sind geschlossen.