Ende eines schönen Tages

Heute (Dienstag) Morgen habe ich bei der ‚San Dame‘ was ‚mich erfreuendes‘ lesen dürfen. Zu Mittag habe ich endlich meine neuen Winterreifen montiert bekommen. Kumho sind zwar vom ÖAMTC nicht getestet. Aber ein freundlicher Mitarbeiter sagte mir, dass er diese als gute Reifen einstufen würde. Nun habe ich außerdem einen neuen Klingelton am Handy. Die Titelmelody von Sweet Home Alabama. Dann, am Abend bin ich von meiner Schulung abgeholt worden und war gemütlich in netter Gesellschaft im Akakiko Abendessen. Im Gegensatz zur Filiale in der SCS ist das Team in Hietzing wirklich vorbildlich. Ich hatte heute Sake Shioyaki und ein japanisches Bier. Beides war wirklich vorzüglich. (Vorgeschmack bezüglich Tipp vom Joe dem Vorleser. Danke) Zum Abschluss des Tages sah ich heute noch Shrek 2. Echt ein lieber Film und faszinierend was die Computertechnik in Sachen Animation schon alles hinbekommt. Zu guter Letzt hörte ich jetzt noch Free Fallin‘ im Radio. Ein Lied, das mir gut gefällt und das mich an einen wirklich sehr netten Abend, welcher mir der Nimbus bereitete, erinnert und dabei fand ich im Internet noch ein liebes Foto von mir. So geht ein gelungener Tag und Abend zu Ende. Gute Nacht mit der Hoffunung in etwas weniger als 330 Minuten wieder aufstehen zu können.

2 Gedanken zu „Ende eines schönen Tages

  1. Lisschen

    Sushi hin oder her- es ist und bleibt komisch. Und nichts Schlimmeres als „Reiskuchen“…*igitt*

  2. Philomenon

    Was wohl die Japaner über unser Essen sagen mögen? Also ich hab meine Maki gestern sehr genossen. Der Reiskuchen war echt gewöhnungsbedürftig.

Kommentare sind geschlossen.