grenzgenialer Tag

Heute ist ein genialer Tag. Einer der genialsten überhaupt. Freudige Nachrichten sind echt willkommen. Ich glaub ich hab schon lange nicht mehr so gezittert wie jetzt gerade.

2 Gedanken zu „grenzgenialer Tag

  1. Bibi Blogsberg

    Hi Phil, was bedeutet eigentlich grenzgenial?
    Eine Grenze ist ja immer zwischen 2 Teilen, also ist grenzgenial “fast genial” oder “mehr als genial”?? Und was heisst…so gezittert?? Vor Vorfreude, auf das was da kommen wird, aus Angst, was da kommen oder nicht kommen wird, oder aus Gruenden, die bereits eingetroffen sind?
    Finde ja kryptische Beitraege sehr spannend, aber fuer den neugierigen Leser ist das irgendwie eine Qual. Hoffe, das war nicht beabsichtigt, oder doch?
    Wuensch’ Dir jedenfalls einen schoenen Wochenbeginn, warte auf weitere grenzgeniale Berichte,
    liebe Gruesse, Bibi

  2. Philomenon

    Naja! 😀 Ich bin heute vor Freude fast ausgeflippt! Mehr soll – vorerst – nicht verraten werden. Zuerst muss das jemand anderer erfahren. Jemand, den ich heute beim besten Willen leider einfach nicht erreichen konnte.
    Vielleicht aber weißt du schon morgen mehr.

    Noch nie was von grenzgenial gehört? 😎 Das ist einfach ein Wort. Es heißt sowas wie „supermegaaffengeil“ ein Gefühl wie „total aus dem Häuschen sein“ oder irgend sowas. Also bei mir bedeutet es etwas positives.

    Da bin ich wohl selber schuld. Wenn ich einmal, mit einer Diskussion über ein Wort oder eine Bedeutung irgendwo beginne, dann werd ich bei weiteren Dingen, die ich von mir gebe, drauf festgenagelt mich 100% auszudrücken. Ich werde das in Zukunft bei anderen unterlassen und entschuldige mich hiermit ganz aufrichtig bei allen, denen ich durch Dummheit und Unachtsamkeit Unrecht angetan habe. 🙁 (Allen voran Okasan, mit der ich mir schon richtige Gefechte lieferte.) Wieder was dazugelernt. Das nennt sich wohl „schlagen mit den eigenen Waffen“. Da macht es Anna-san/Anna-chan wohl wiedereinmal um Eckhäuser besser. Die gibt praktisch nie irgendwo ein Kommentar ab. (Wie auch du, Bibi, richtig bemerktest bei http://www.anna-san.net/?it… ) Und ist damit immer die gscheitere. Sollte mir wohl den Satz „Si tacuisses, philosophus mansisses.“ zu Herzen und die Japaner in ihrem Umgang mit Mitmenschen als Vorbild nehmen.

    Damit ist es nun 0 Uhr 41 geworden. – Gute Nacht

Kommentare sind geschlossen.