Gericom die 2te

Gericom Ersatzteile. Ja manche unserer Kunden brauchen auch das leider. Na gut. Wiedermal 15 Minuten Warteschleife. Seriennummer und Modelbezeichnung ist parat. Ich benötige einen Ersatzakku. Gute 5 Miunten suchen. Na schon haben wir das richtige Teil gefunden. Bestellungen bitte nur schriftlich per Mail. OK! Mail geschickt. Kunde braucht Ware sehr sehr dringend. Wie immer bei Kunden. Am Besten gestern bitte! Im Mail ist extra angegeben. Anschriftsadresse ist Kunde und Rechnungsadresse sind wir sowie natürlich eine Bestellnummer. Normalerweise braucht Gericom ca. 4 Tage vom Maileingang über die Mailbearbeitung bis zum Zeitpunkt wo der Kunde die Ware erhält. 3 Tage Mailbearbeitung, 1 Tag Warenversand. Nach einer Woche hat der mittlerweile verzweifelte Kunde die Ware noch immer nicht. Anruf bei Gericom (ca. 20 Min Wartezeit) ergibt. Die Bestellmail ist nicht auffindbar. Na super! Neues Mail geschickt. Sofort nochmals angerufen. Mail wird sofort bearbeitet und Ware geht noch heute aus dem Lager. Kunde hat Ware Morgen. Na endlich. Ha, schön wärs. Nächster Tag, Kunde hat die Ware nicht! Neuer Anruf bei Gericom. Ja leider wird die Ware doch erst Heute verschickt. (War wohl auch nicht anders zu erwarten. Oder?) Am nächsten Tag, der Kunde hat die Ware nicht. Laut Gericom wurde die Ware aber verschickt. Per Nachnahme mit der Post. Toll nach unzähligen Telefonaten mit ich glaub der ganzen Welt war klar, dass das Paket am Postamt liegen geblieben ist. Der Kunde muss es von dort holen. Jetzt kommt aber erst der Überhammer. Nachnahmepakete sind bei der Übernahme sofot zu bezahlen. Gericom war so fein: Nun hat der Kunde zwar endlich die Ware – Er hat aber auch die Rechnung, die eigentlich hätte an uns gehen sollen. Gott sei Dank ist es hier nicht um eine höhere Summe gegangen.