Wissen oder nicht Wissen

Wer nichts weiss, und weiss, dass er nichts weiss, weiss mehr als der, der nichts weiss und nicht weiss, dass er nichts weiss!
Bertrand Russel (1872–1970)

Die Frage ist nur wie weiss man, dass man nichts weiss, wenn man doch eigentlich nichts weiss. Denn wenn man weiss, dass man nichts weiss, dann weiss man ja doch was.

3 Gedanken zu „Wissen oder nicht Wissen

  1. Nimbus4DM

    Ich kann da nur aus meiner Erfahrung mit mir selber reden, manchmal ist es einfach so, dass ich manchmal einfach

  2. Phoenix

    Manchmal schaue ich in den Spiegel und erkenne an mir einen Blick, den ich beim Anblick meines Antlitzes noch nie zuvor bewußt erkannt habe. Von diesem Standpunkt betrachtet, kann ich nur zu dem Schluß kommen, daß ein Verhalten, das mir an mir selbst fremd vorkommt, beizeiten auch an einer anderen, mir bekannten, Person in ähnlicher Weise befremdlich erscheint, obwohl der bisherige modus vivendi einen anderen Schluß hätte begünstigen müssen. Vielleicht sind wir einfach manchmal einfach nicht wir selbst und andere bemerken das einfach leichter, weil sie durch Erfahrung ein gewisses Schema des Charakters der betreffenden Person entwickelt haben, das der zuvor genannten Person unter Umständen gar nicht in dieser Art geläufig ist?Menschen ändern sich ständig, mal erkennbar, mal kurzfristig, mal scheinbar gar nicht – nichtsdestotrotz – das Leben ist eine kontinuierliche Anpassung an eine sich kontinuierlich verändernde Umgebung. Am Ende liegt es dann an Dir, Veränderungen zu definieren – sei es, daß Du es den Leuten sagst oder anderweitig Konsequenzen ziehst.

  3. philharmoniker

    jeder hat manchmal ein paar komische phasen und reagiert anders als sonst, auch bei richtig guten freunden kann das vorkommen, wenn man zB schon den ganzen Tag sauer und gestresst ist und dann kommt eine Aussage die einen stört und das kann dann der gipfel sein. oder man ist einfach nur in einer komishcen phase und den ganzen Tag anders drauf.

Kommentare sind geschlossen.