Firefox für Android datenschutzfreundlich konfigurieren

Animiert durch den überaus informativen Artikel von Michael, in dem beschrieben wird wie man Firefox für ein Desktopbetriebssystem datenschutzfreundlich konfigurieren kann, möchte ich mit diesem Artikel anschließen und die Konfiguration für das am meisten verbreitete mobile Betriebssystem – nämlich Android – aufzeigen.

Ich empfehle dringend zuerst den oben verlinkten Beitrag zu studieren, da generell wichtige Hintergrundinformationen und empfohlene Voreinstellungen zu den Add-Ons nur dort beschrieben sind.

 

Firefox – Die datenschutzfreundliche Wahl, auch für Android

Download: Firefox für Android.

 

Einstellungen für Datenschutz und Sicherheit

Nach der Installation können gleich im System einige Voreinstellungen getroffen werden. Ins Menü des Browsers gelangen wir immer über die drei vertikalen Punkte in der rechten oberen Ecke des Browsers.

Hier angelangt erreichen wir über den Eintrag “Einstellungen” die Optionen zur “Privatsphäre”. Für die Aktivitätenverfolgung wählen wir, dass unser Surfverhalten nicht verfolgt werden soll und Cookies erlauben wir zwar, aber nicht für Drittanbieter. Außerdem wollen wir Passwörter nicht speichern. Daher entfernen wir die Häkchen bei Passwörter und Master-Passwort.

firefox_privatsphaerefirefox_sucheinstellungen

Weiters deaktivieren wir in den “Einstellungen” unter Anpassung > Sucheinstellungen die Funktion “Suchvorschläge anzeigen” und wählen aus, dass Tabs nach dem Beenden von Firefox nicht wieder hergestellt werden sollen.

Anschließend stellen wir im Menü “Ansicht” die Plugins auf “Antippen zum Aktiveren”.

Zu guter Letzt deaktivieren wir im Menü “Mozilla” die drei Punkte der Datenübermittlung an den Hersteller. Daher entfernen wir bei Telemetrie, Absturzmelder und Firefox-Statusbericht das Häkchen.

firefox_tabsfirefox_pluginsfirefox_datenuebermittlung

 

Einstellungen für Verschlüsselungsalgorithmen

Michael schreibt dazu

[...] Was bedeutet das? Wenn wir Firefox per Konfiguration untersagen, als wenig sicher eingestufte Algorithmen zu benutzen, schaltet Firefox auf sicherere Methoden um (falls der Server das unterstützt). Weitere Informationen

Auch in der mobilen Version ändern wir die Einstellungen zu den Verschlüsselungsalgorithmen. In das Menü gelangen wir durch die Eingabe von about:config in die Adresszeile, woraufhin im Browserfenster eine Suchleiste mit dem Eintrag “Einstellungen durchsuchen” erscheint.

  • Wir suchen nach “des_ede3″ und setzen alle Einträge von true auf false
  • Wir suchen nach “RC4″ und setzen alle Einträge von true auf false mit Ausnahme von security.ssl3.rsa_rc4_128_sha.

firefox_aboutconfigfirefox_des_ede3firefox_rc4

  • Wir suchen nach “seed” und setzen den Eintrag – falls das nicht ohnehin schon der Fall ist – von true auf false.
  • Wir suchen nach “tls.version” und setzen den Eintrag version.min von 0 auf 1.
  • Wir suchen nach “dhe_dss” und setzen die Einträge von true auf false.

firefox_seedfirefox_tls-versionfirefox_dhe_dss

 

Startpage als Standardsuchmaschine einrichten

  1. Wir fügen Startpage zu Firefox hinzu. Dafür klicken wir neben HTTPS auf Installieren und bestätigen die daraufhin folgende Frage nochmals mit “Hinzufügen”.
  2. Anschließend müssen wir nochmals ins Menü wechseln. Dazu wählen wir Menü > Einstellungen > Anpassung > Sucheinstellungen und klicken dort auf den Eintrag “Startpage HTTPS – Deutsch” und im anschließend erscheinenden Fenster auf “Als Standard verwenden”. Danach können wir das Menü wieder verlassen.

firefox_startpage

 

Vorwort – Bevor wir Add-ons zu Firefox hinzufügen.

An dieser Stelle möchte ich auf folgenden Umstand hinweisen: Jedes Mal, wenn Firefox für Android frisch gestartet wird, werden die installierten Add-ons in den Cache geladen. Bei Geräten mit wenig Rechenpower kann das Starten von Firefox damit etwas länger dauern.

Wenn die Erweiterungen aber erst mal gestartet sind, läuft das Laden von Seiten genauso schnell wie ohne diese. Aber keine Angst: Mit der richtigen Konfiguration ist der Startvorgang auch bei langsameren Handy nach wenigen Sekunden erledigt. Ich denke das ist im Sinne des Datenschutzes vertretbar.

 

HTTPS-Everywhere – Verschlüsselte Verbindungen wo es möglich ist.

Bitte hier entlang zum Download.

 

Adblock Plus – um Werbung und Tracking zu unterbinden.firefox_adblockplus

Hier müssen wir uns entscheiden!

  • Die finale Version friert den Browser solange ein, bis ABP vollständig geladen ist. In meinem Fall waren es mehr als fünfzehn Sekunden bis Firefox tatsächlich betriebsbereit war. Der Download befindet sich hier. Wichtig: Wir wählen den Download für Firefox (nicht den Download für Android, denn dies ist eine Erweiterung für das Betriebssystem im WLAN Betrieb.)
  • Wem diese Startzeit zu lange ist, der kann als Alternative die Beta Version wählen. Wie ABP mitteilt ist das Problem in dieser beseitigt. Diese Version geht allerdings auf Kosten der Sicherheit! Die Lösung liegt nämlich darin, dass ABP im Hintergrund sozusagen “nachgeladen” wird. Damit ist Firefox zwar sofort einsatzbereit, aber für die erste aufgerufene Seite ist ABP noch nicht am werken. Der Download befindet sich hier. Auch hier sei gesagt, wir installieren die Version “Adblock Plus”. Das ist der erste Eintrag in der Liste. Bitte sich nicht von der Version “Adblock Plus für Android” verwirren lassen.

Nun schließen wir den Browser (auch als Hintergrundprozess deaktivieren) und nach einem Neustart der Software wechseln wir zu Menü > Extras > Add-ons > Addblock Plus. Den Punkt “Einige nicht aufdringlcihe Werbung zulassen” wählen wir ab. In den Filterabonnements, wenn nicht bereits ausgefüllt, wählen wir “EasyList Germany+EasyList”. Anmerkung: Im Web finden sich viele weitere Filterlisten. Diese lassen sich aber derzeit (noch) nicht in der Firefox für Android Version installieren.

Nun finden wir im Menü den Punkt “ABP aktiveren”. Hier ein Klick und das Einrichten ist fast abgeschlossen. Anschließend wechseln wir noch auf die browserbasierte Konfigurationsseite und aktiveren Malware-Blockierung, Social Media-Buttons entfernen und Verfolgung ausschalten.

firefox_adblockplus-erweiterung

 

Self-Destructing Cookies

Bitte hier entlang zum Download.

Nach der Installation können über Menü > Einstellungen > Extras > Add-ons persönliche Einstellungen vorgenommen werden. Hier die empfohlenen Voreinstellungen von Michael.

 

Blender

Bitte hier entlang zum Download.

Nach der Installation können über Menü > Einstellungen > Extras > Add-ons persönliche Einstellungen vorgenommen werden. Hier die empfohlenen Voreinstellungen von Michael.

Facebook kauft WhatsApp

Facebook hat zugeschlagen und WhatsApp für 19 Milliarden US Dollar gekauft. Eine Übersicht über die alternativen Messenger-Dienste am Markt hat die Futurezone zusammengetragen. Meine erste Wahl wäre Threema. Threema bietet eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und kostet einmalig weniger als zwei Euro. Das wäre mir meine Privatsphäre auf jeden Fall wert. Leider denken viele User (noch) anders darüber und so wird man vermutlich bei dem schweizer Unternehmen momentan nur wenige Freunde vorfinden.

Der Umstieg auf Windows 8

Mittlerweile bin ich überzeugt davon, dass der Umstieg von Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 auf das neue Windows 8 sich viel komplizierter darstellt, als es der Umstieg auf das Betriebssystem OS-X von Apple je sein könnte. Ich kann nicht nachvollziehbar was sich Microsoft da nur dabei gedacht haben könnte.

Damit wird auch der heutige Artikel von Michael klar: Man muss entweder bereits ein Computer-Profi sein oder aber bereit sein zumindest viele Stunden (wenn nicht Tage) Zeit zu investieren, um einen Rechner halbwegs an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können.

Für Menschen die den Computer als Hilfsmittel zur täglichen Arbeit (und nicht auch als Hobby) ansehen, ist die heutige Technik einfach viel zu komplex. Welche Hausfrau soll bitte wissen, dass es vielleicht an der Firewall Einstellung liegen kann, dass nach dem Betriebssystemstart der neue Wlan Drucker einmal druckt und dann als Offline präsentiert wird? Oder welcher Großvater hat einen Systemadministrator daheim, an den man sich laut den diversen Anleitungen immer wenden soll?

Kann Zahnpasta uns töten?

Immer wieder liest und hört man darüber, dass die Pharmaindustrie nicht unser Bestes will, sondern einzig und allein den Profit steigern möchte. Erst vor wenigen Tagen konnte man auf der Seite von Ärzte ohne Grenzen lesen, dass der Pharmakonzern Bayer zumindest einen Teil der Medikamente nur für Reiche herstellt.

Einen sehr zum Nachdenken anregenden Artikel zur Reinigung unserer Zähne findet man auf News Top-Aktuell. “Zerstörung und Vergiftung auf Raten” ist der Titel mit der Warnung vor Zahnpasta mit Fluor bzw. Fluorid.

Fluor ist eine der giftigsten und schädlichsten Substanzen, die das Universum hervorgebracht hat.

Fluor ist zudem hochgradig ätzend.

Fluor frisst sich durch Aluminium – Fluor frisst sich durch Glas – Fluor frisst sich sogar durch Stahl!

Viele Alternativen scheint es allerdings leider nicht zu geben…

Firefox für Android

Der beliebte Browser Firefox aus dem Hause Mozilla, welcher wahrscheinlich allen meinen Lesern aus der Windows und Mac Welt bereits bestens bekannt sein dürfte, ist auch für Android verfügbar. Wer auf Datenschutz steht und vielleicht auch schon den überaus informativen Artikel von Michael gelesen hat, wird auch in der mobilen Version für Android nicht enttäuscht.

Das Design ist modern und ansprechend und auch auf diverse Add-Ons muss man nicht verzichten. Zwar gibt es noch nicht die Fülle wie für die Desktop Version, aber einige Schmankerl findet man leicht. Hier drei Direkt-Links zu empfehlenswerten Erweiterungen für diesen mobilen Browser:

Daher meine klare Empfehlung: Gebt Firefox für Android eine Chance!

Bürgerbefragung zur Mariahilfer Straße

Die Zeitschrift Profil über die vermurkste Mariahilfer Straße und das Problem der Grünen mit der Bürgerbefragung:

[...] Zu beweisen war, dass Radfahrer rücksichtsvoll, Busfahrer lernfähig, Fußgänger vorsichtig und Menschen einander grundsätzlich sympathisch sind. Wie sich herausstellte, ist das nicht der Fall. Auch nicht im sechsten und siebten Bezirk.

Sichere Passwörter bequeme verwenden

Die Futurezone erklärt kurz, wie sichere Passwörter aussehen sollten und warum diese so wichtig sind. Die Reaktion vieler Anwender auf den Hinweis, doch einen gutes Schlüssel zu verwenden, bringt die Futurezone auf den Punkt und warnt eindringlich davor, ein zu leichtes Passwort für mehrere Angebote im Netz zu verwenden.

Weil vielfach immer dieselbe Kombination aus Benutzername und Passwort genutzt wird, gibt es in so einem Fall eine Kettenreaktion: Hat der Datendieb eine Benutzerkennung, kennt er viele andere auch. Die meisten Nutzer denken sich: „Wird mir eh nicht passieren.“ Gelangt ein Eindringling einmal in das PayPal-Konto oder in den Amazon-Account, ist das für den Nutzer die Einbahnstraße in die Hölle. Und das kann jedem passieren.

Um sich das Merken von diversen und komplizierten Passwörtern trotzdem leicht zu gestalten, werden drei Passwortmanager präsentiert und die Funktionsweisen erklärt. Dabei wird auch auf die Vor- und Nachteile eingegangen. Darunter mein Favorit 1Password, sowie KeePass und LastPass.